“Wir sind Helden” und die Bild-Zeitung

Die Bild-Zeitung polarisiert. Das läßt sie ja auch von dem einen oder anderen Promi in ihrer aktuellen Werbekampagne sagen und sendet dies zum Beispiel im Fernsehen. Die dahinterstehende Werbeagentur Jung v. Matt (nein, an dieser Stelle kein Link) plant nun offensichtlich die nächste Runde dieser Kampagne. Dabei haben sie auch die Band "Wir sind Helden" angefragt, ob sie dort auch mitmachen wollen, weil es ja für einen guten Zweck ist. Immerhin spendet Bild dann € 10.000.- im Namen des Promis. Allerdings hat sich die Agentur wohl die Reaktion etwas anders vorgestellt, als sie dann im Namen der Band von der Sängerin Judith Holofernes kam: 

Die BILD -Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash -Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle -Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands.

Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument – nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.

In der Gefahr, dass ich mich wiederhole: ich glaub es hackt.

Vielen Dank Judith Holofernes und "Wir sind Helden" für diese offenen und direkten Worte und die Offenheit, diese Anfrage und eure Antwort publik zu machen! In der Tat erscheint mir die Bild-Zeitung weniger als eine berichtende Zeitung, sondern eher als eine nebenbei publizierende und manipulative Lobbyorganisation. Mit Information hat die Zeitung eigentlich nichts zu tun. Häufig sogar eher mit Desinformation und unschönen Verbindungen zur Politik, der sie eigentlich kritisch gegenüber stehen sollte.

Published

4 comments

  1. Die Bild hat trotzdem ihre
    Die Bild hat trotzdem ihre Publicity damit …klugerweise man kommentarlos ablehnen sollen. Über diese Band wird nun geredet….ist doch auch schön.was massenmedien bedeutet sollte jeder halbwegs informierte seit Chomsky wissen.trotzdem gute tat von wir sind Helden …. Freiheit

    1. Die eigentliche Frage ist
      Die eigentliche Frage ist dabei doch: wieso braucht es dafuer erst eine Studie, um festzustellen, dass die Bild mit Journalismus nicht unbedingt das meiste zu tun hat? ;-))

Comments are closed.