You are here

JMStV und das Sterben der privaten Webseiten

Wie bei Heise und anderen berichtet wird, schließt mit VZlog.de das erste Blog in Deutschland aufgrund des bevorstehenden Jugendmediendienstestaatsvertrags (JMStV) zum Jahresende. Auch mit Kris' Blog wird bereits ab morgen offline sein, wie er heute morgen auf Twitter angekündigt hat. Doch das dürften nicht die einzigen Blogs bleiben.

Auch ich überlege, gezwungenermaßen, das Blog und andere private Webseiten zum Jahresende einzustellen. Der Grund liegt nicht primär beim JMStV, sondern vielmehr darin, daß ich mir nicht sicher sein kann, durch mangelnde oder fehlerhafte Alterskennzeichnung durch irgendwelche Anwälte abgemahnt zu werden. Bereits ohne JMStV ist das schon immer kritisch für Privatleute und Hobbyblogger wie mich.

Wie im Heise Artikel verlinkt, behauptet zwar die FSM in ihrer FAQ, daß das ja alles kein Problem sein, aber ich bin da mehr als skeptisch. Und alles nur, weil die Grünen in Nordrhein-Westfalen sich aus "parlamentarischen Zwängen" heraus für den JMStV entschieden hat.

Kategorie: 
 

Comments

Ich glaub, ich studier auf meine alten Tage noch einmal Jura. Soviele Webseiten, die ich gerne mal abmahnen würde. 8)

Ja, nachdem sich sowohl U. Vetter als auch RA Stadler entspannt geaeussert haben, bin ich auch etwas zu meiner relaxteren Einstellung zurueckgekehrt.
Das einzige, was sein wird, ist, dass ich mein Flattr-Button rausnehmen werde.

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer