You are here

Urlaub AIDAbella Kanaren - Tag 7: Malaga, Spanien

Heute waren wir in Malaga. Um es vorweg zu nehmen: Das Wetter war wieder einwandfrei und angenehm warm! Denn wer wie wir einen Ausflug in die Tropfsteinhöhle von Nerja gebucht hat, sollte sich nicht von deutschen Tropfsteinhöhlen verleiten lassen, extra eine Jacke mitzunehmen, auch wenn es draußen sonnig ist. Im Gegensatz zu den kühlen deutschen Tropfsteinhöhlen ist die Höhle bei Nerja recht warm. Eine Jacke ist somit unnötig.

Die Cueva de Nerja ist recht gewaltig. Aber das kommt auf den Fotos leider nicht so gut rüber, aber da dort unter anderem auch Konzerte stattfinden, kann man sich ja in etwa vorstellen, daß die Höhle einigermaßen geräumig ist. Interessanterweise gibt es auch ein paar Felsformationen, die bei diesen Konzerten als Instrumente mit einbezogen werden können, da sie entsprechende Töne machen, wenn man gegen sie klopft.

Danach ging es jedenfalls zum Botanischen Garten Jardín Botánico-Histórico La Concepción, der auch noch in der Tour enthalten war. Wir hatten einen englischsprachigen Führer vom Botanischen Garten, aber die Reiseleiterin übersetzte das alles fleißig ins Deutsche. An und für sich ist der Botanische Garten recht hübsch, allerdings hatten wir im Prinzip nur das Arboretum besichtet.

Im Prinzip ging es nach dem Botanischen Garten dann auch schon zurück zum Schiff. Da aber noch Zeit bis zum Auslaufen am Abend war, hielt der Busfahrer auf Bitten einiger Gäste noch im Zentrum, so daß, wer wollte, noch ein bißchen bummeln gehen konnte. Wir haben die Gelegenheit dann auch noch genutzt. Die Einkaufsmeile in Malaga ist durchaus hübsch. Allerdings hat uns die Weihnachtsdeko ein wenig verwirrt, da ja für uns gefühlt Sommer war.

Auf dem Rückweg zum Schiff haben wir dann noch die neugebaute Promenade Malagas und einen Halo um die Sonne bewundern dürfen. Und das Häkelschwein war natürlich auch dabei! ;-)

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer