You are here

Urlaub AIDAbella Kanaren - Tag 6: Cadiz, Spanien

Die Überfahrt von Lissabon nach Cádiz, Spanien war recht kurz und ohne Eile, auch wegen der verkürzten Liegezeit gestern in Lissabon. Cádiz ist schon vom Hafen her gesehen eine schöne andalusische Stadt und eigentlich braucht man gar nicht groß einen Ausflug buchen, weil man bequem per Fuß seine Erkundungen selber unternehmen kann - wenn man weiß, was man sich anschauen will. Da wir das nicht wußten bzw. wir uns im Vorfeld nicht erkundigt hatten, haben wir einfach einen Ausflug gebucht: "Cadiz zu Fuß & Flamenco".

Die Stadt ist recht sehenswert und man befindet sich quasi direkt in der Altstadt, wenn man aus dem Hafen heraus ist, inklusive Einkaufsstraße, die Kathedrale ist auch dicht und sowieso kann man da einiges sehen. Allerdings fehlen einem natürlich die Erklärungen aus der Geschichte zu den Gebäuden, die man so sehen kann. Insofern war die geführte Tour schon recht nett. Pausen gab es auch genug, so daß man weder geschafft noch von der Fußstrecke überfordert war. Irgendwann gab es dann auch Pause in einem Flamenco-Lokal.

   
   
   

Dort tanzten dann 3 Tänzer zu den Klängen des Gitarristen und des Sängers. Und ja, es war laut und beeindruckend, wie die da so herumstampfen. Vor allem der Tänzer hat in einem gut 10-15 Minuten dauerndem Solo echt was aufs Parkett gelegt, so daß es nicht verwunderlich war, daß er wie Hulle am Schwitzen war. Aber auch die beiden Damen hatten ihre sehenswerten Soli, wenn auch nicht so energisch und energiegeladen wie vom Tänzer.

Abends auf dem Schiff gab es dann nicht nur wieder reichlich zu essen, sondern auch eine entsprechende Show der Sänger und Tänzer an Bord.

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer