You are here

Wullfs Zapfenstreich

Heute also soll die Verabscheidung von Ex-Bundespräsident Christian Wulff mit einem Großen Zapfenstreich der Bundeswehr erfolgen. Wulff, das ist der Bundespräsident, der über zahlreiche Affärchen gestolpert ist. Sei es vergünstigter Kredit beim Hauskauf oder kostenlose Urlaube in den Villen seiner Freunde aus der Wirtschaft. Für Wulff war das alles nur Privatsache und was man halt so unter Freunden macht. Für den Rest der Bevölkerung war es jedoch einfach nur peinlich, wie zielgerichtet Wullf Vergünstigungen annahm, ohne auch nur den Hauch von Gespür dafür zu haben, was er da tat.

Dieser ehemalige Bundespräsident soll also mit der höchsten militärischen Feierlichkeit aus dem Amt verabschiedet werden: dem Großen Zapfenstreich. Normalerweise soll damit dem scheidenden Bundespräsidenten eine besondere Ehre zu Teil werden.

Von Ehre kann man aber leider bei Ex-Bundespräsident Wulff nicht mehr viel erkennen. Er hat sich bis zuletzt an das Amt geklammert, wie wohl kaum ein Bundespräsident vor ihm. Dadurch hat er weitaus stärker dem Amt geschadet und es in Mißkredit gebracht, als alle Bundespräsidenten vor ihm. Wie groß der Schaden ist, sieht man auch daran, daß alle noch lebenden Ex-Bundespräsidenten (Walter Scheel, Richard von Weizsäcker, Roman Herzog, Horst Köhler) die Teilnahme an diesem Zeremoniell abgesagt haben.

Diese Ex-Bundespräsidenten haben, meiner Meinung nach, mehr Sinn für Ehre als Christian Wulff. Mir tut es um das Amt des Bundespräsidenten leid, das durch Christian Wulff massiv an Achtung in der Bevölkerung verloren hat, aber auch die Bundeswehr, die sich für solch eine Farce hingeben muss.

Es wird Jahre und einige gute Bundespräsidenten brauchen, die Beschädigungen des Bundespräsidentenamts durch Christian Wulff auszumerzen und die Würde des Amtes wieder herzustellen.

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer