You are here

Mubarak tritt endlich ab - Regime am Ende?

Im Live-Ticker bei Spiegel Online liest es sich so: 

[17.06 Uhr] Vize Suleiman gibt bekannt: Mubarak hat seinen Rücktritt erklärt.

Und AlJazeera zeigt im Live-Stream die jubelnden Massen in Ägypten, die 18 Tage lang für diesen Moment demonstriert haben. Und in der Tat verdient das ägyptische Volk höchste Anerkennung für seine weitgehend friedlichen und gewaltfreien Proteste. Und ebenso das Militär dort. Die Ägypter haben es nun verdient, ausgelassen und fröhlich ihren Erfolg zu feiern!

Aber schon morgen wird die Schwierigkeit beginnen, einen Neuanfang zu wagen. Insbesondere, weil ein Militärrat nun die Amtsgeschäfte übernommen hat. Suleimans Wortlaut ist: 

[17.25 Uhr] Vize-Präsident Suleiman sagte wörtlich im TV: "Unter diesen schwierigen Umständen, die das Land derzeit durchmacht, hat Präsident Husni Mubarak entschieden, das Amt des Präsidenten niederzulegen. Er hat das Militär damit beauftragt, die Amtsgeschäfte zu führen."

Sicherlich ist es erst einmal wichtig, daß nun kein Machtvakuum entsteht und dabei spielt das Militär eine wichtige Rolle. Aber ist mit dem Rücktritt Mubaraks nun auch das Regime beseitigt? Man darf nicht vergessen, daß auch Mubarak ein Mann des Militärs und mit diesem über all die Jahre eng verbandelt war.

Die alles entscheidende Frage ist also, ob der Militärrat nun für freie, geheime, gleiche und demokratische Wahlen sorgen und sich nicht in das Ergebnis einmischen wird? Und danach ist die Frage, wie sich die Ägypter in dieser Wahl entscheiden: wählen sie echte Demokratie oder bloß ein anderes Regime? Aber das wird erst die Zukunft zeigen. Für den Moment darf sich die ganze Welt mit den Ägyptern mit freuen!

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer