Sie sind hier

September 2008

Finanzkrise und Rettungsaktionen

Nachdem ich ja vor ein paar Tagen schrieb, daß ich wieder von Berlin nach Rostock wechseln werde, wunderte ich mich gestern über einen Brief vom Arbeitsamt.
Erst dachte ich, die würden was von mir wollen und ich müsste wieder endlos Anträge oder sonstigen Krams ausfüllen. Aber nein! Nach dem Öffnen des Briefes offenbarte sich mir, daß ich etwas vom Arbeitsamt bekommen sollte: die Reisekostenerstattung für das Vorstellungsgespräch in - na, wo wohl? Richtig: - Berlin!

Da ich das eigentlich schon komplett verdrängt hatte, daß ich damals[TM]! einen Antrag gestellt hatte, war es auch sehr nett vom Arbeitsamt, die entsprechenden Daten nochmals aufzuführen: Den Antrag habe ich am 13.04.2008 gestellt. Das Vorstellungsgespräch war am 14.03.2008. Der Brief vom Arbeitsamt datiert nun vom 1. Oktober 2008.

Zumindest kann man unseren Arbeitsämtern nicht vorwerfen, sie würden etwas vergessen oder nicht bearbeiten. Nur manchmal könnten sie aber ein bißchen an der Bearbeitungsgeschwindigkeit arbeiten. Als Arbeitsloser wäre ich nicht gerade begeistert davon, meine Reisekosten erst nach über einem halben Jahr erstattet zu bekommen. Aber da ich das ja seit damals nicht mehr bin, nehme ich das Geld dankend an und werde es in den Kauf einer Nikon D80D90 investieren. :-)

Kategorie: 
 

What CPU to choose?

Nachdem die US-Regierung in der letzten Woche einen US-$700 MrdRettungsplan auf den Weg bringen wollte, um die notleidende Finanzwirtschaft vor dem totalen Kollaps zu retten, äußerte sich die Bundesregierung laut Spiegel Online wie folgt:

Abfuhr aus Berlin: Die USA drängen andere Staaten zur Unterstützung ihres Rettungspakets für die Finanzmärkte - doch die Bundesregierung lehnt eine Beteiligung ab. Laut Finanzminister Steinbrück planen auch die übrigen G-7-Länder keine derartigen Hilfsmaßnahmen.

Auch in anderen Artikeln konnte man lesen, daß die hiesigen Politiker es (meiner Meinung nach zu Recht) ablehnten, die Verluste der nach Gewinnmaximierung strebenden Finanzdienstleiter zu solidarisieren, nachdem jahrelang die Gewinne kassiert worden waren. Der Markt solle sich selber bereinigen, hieß es mitunter.

Doch unsere Politiker wären nicht unsere Politiker, wenn sie nicht ein flexibles Rückgrat hätten. So konnte man heute bei Spiegel lesen:

Dramatische Rettung in der Nacht: In letzter Minute organisierten Bund und ein eilig zusammengetrommeltes Bankenkonsortium eine Finanzspritze für die Hypo-Real-Estate-Tochter Depfa Bank. Dabei tragen die Institute nicht den größten Teil des Risikos - dafür soll der Steuerzahler geradestehen.

Irgendwie seltsam, unsere Politiker.

Kategorie: 
 

Suche Nachfolger als SysAdmin in Berlin

Dear lazyweb,
for my soon-to-be ex-job I need a single core CPU for some mathematical optimization software that is licensed per core. We have a single core license and therefore a single core or a dual core would be sufficient. The CPU should have as much power as possible with as mach L2 cache as possible and it should be 64bit. 19" rack equipment (1 RU) would be nice.

Any suggestions for the hardware?

Kategorie: 
 

Looking for Successor as SysAdmin in Berlin

Heute habe ich meine Stelle als System-Administrator in Berlin gekündigt, um eine neue Stelle als Admin in Rostock anzunehmen. Ich gehe von dort mit einem lachenden und einem weinenden Auge fort, wie man so schön sagt, da die Kollegen dort alle sehr nett und die Arbeit sehr angenehm und vielseitig ist, aber da jemand in Rostock auf mich wartet und für nächstes Jahr einiges geplant ist, freue ich mich natürlich auch wieder auf Rostock.

Wie auch immer. Wer also Interesse an einem Sysadmin-Job in Berlin hat, kann sich ja schonmal melden. In den nächsten Tagen wird es sicherlich auch noch eine offizielle Stellenausschreibung geben, aber in etwa sollte man folgendes mitbringen:

  • mehrjährige Erfahrung in der Administration von Debian-Systemen
  • TCP/Ip Networking, Routing, Firewall
  • Apache, nginx, heartbeat
  • LVM, RAID, ...
  • Xen PV und HVM bzw. KVM
  • PostgreSQL (zusaetzliche Oracle Kenntnisse sind ein Plus)
  • LDAP
  • DNS, DHCP
  • Mailserver
  • Monitoring (Nagios, Cacti, ...)
  • ein bißchen Windows läßt sich nicht vermeiden ;)
  • ...

Idealerweise wäre es natürlich wünschenswert, wenn ich den oder die Nachfolger/-in noch einarbeiten könnte. Da ich zum 15. November dort gekündigt habe bzw. dann meinen neuen Job anfange, wäre ein Beginn zu Anfang November ideal.

Kategorie: 
 

Blogoscoop dysfunktional

Today I signed off my sysadmin job in Berlin in order to go back to Rostock and work there as well as system administrator. Anyway, if you're looking for a Debian-based sysadmin job in Berlin, don't hesitate to contact me.
More information in my German section of this blog.

Kategorie: 
 

m68k made the move to debian-ports

Als Heise letztens über Blogoscoop berichtet hatte, habe ich mal dort spaßeshalber angemeldet und ein wenig auch gehofft, dadurch die Besucherzahlen für meine deutschsprachigen Beiträge zu steigern. Bei meinen englischsprachigen Artikeln hab ich zahlreiche Besucher, da diese über Planet Debian entsprechend weit verbreitet werden.

Wie auch immer. In den letzten Wochen gab es schon das eine oder andere mal eine kurze Auszeit bei Blogoscoop, wo der Dienst nicht erreichbar war. Heute gibt es erneut wieder einen Ausfall und dieses Mal scheint es irgendwie etwas größer zu sein:

404 - Datei oder Verzeichnis wurde nicht gefunden.
Die gesuchte Ressource wurde möglicherweise entfernt oder umbenannt, oder sie steht vorübergehend nicht zur Verfügung.

Und wenn man direkt http://www.blogoscoop.net/ ansurft, bekommt man folgendes zu sehen:

Blogoscoop begrüßt Besucher mit einer Meldung aus Redmond

Blogoscoop wirbt u.a. mit einem gewissen Level an Datenschutz, aber vielleicht bin ich da ein wenig als Linux einseitig vorgeprägt, wenn ich dann meine Bedenken haben, wenn ich sehe, daß das ganze auf einem Microsoft System mit IIS läuft. Paranoid? Mag sein oder auch nicht. Aber ein gewisses 'G'schmäckle' bleibt dennoch zurück, zumindest bei mir.

Kategorie: 
 

Tiefensee verzichtet auf seinen Dienstwagen?

In late August some m68k porters have had a meeting in Kiel where we discussed several m68k related topics. One of those was the upcoming move from buildd.debian.org, because the m68k wasn't allowed to release since sarge. Other people might argue that m68k failed to meet the release criteria. Anyway...

Today the switch to debian-ports was made and the first m68k buildds are already building from debian-ports' wanna-build database. Buildd.Net already reflects that move.

I would like to thank everyone involved in the switch, especially Stephen Marenka and Aurelien Jarno! :-)

Kategorie: 
 

LHC - ist der Weltuntergang schon passiert?

Wie Spiegel Online heute berichtet möchte unser Verkehrsminister künftig auf seinen umweltbelastenden Dienstwagen verzichten und mit sicherlich gutem Beispiel vorangehen. Denn Spiegel zitiert den Politiker wie folgt:

Deshalb ermuntert Tiefensee die Bürger zum Wechsel vom Auto aufs Rad. Denn 90 Prozent aller Fahrten in der Stadt seien kürzer als sechs Kilometer. Gelinge es, ein Drittel dieser Fahrten mit dem Rad zurückzulegen, könnten 7,5 Millionen Tonnen des Treibhausgases CO2 vermieden werden, sagte der Minister der "Frankfurter Rundschau". "Ich glaube, dass es viel mit einer schlechten Gewohnheit zu tun hat, wenn wir auch bei kurzen Entfernungen ins Auto steigen", sagte Tiefensee.
Tiefensee befürwortet den Ansatz des klimaneutralen Fortbewegens. "Ich finde die Vision der Null-Emission bestechend."

So denn, Herr Tiefensee! Vielleicht sehen wir uns ja demnächst an der Spree, wenn wir beide zur Arbeit radeln! Oder höre ich da vielleicht Orwell'sche Gleichheitsgrundsätze heraus: Alle Bürger sind gleich, aber Politiker sind gleicher? Alle Normalbürger auf das Rad, damit die Straßen für die Politiker sind? Freie Straßen für freie Politiker?
Mal schauen, was nach der nächsten Wahl von Tiefensees Vorschlag bei ihm selber hängengeblieben ist...

P.S.: Mein Arbeitsweg ist länger als 6 km und ich fahre trotzdem mit dem Rad. Na gut, es sind auch nur 10m mehr als 6 km laut Fahrradcomputer... ;) Primär ist der Grund bei mir aber eher der, daß ich damit ein bißchen was für meine Fitness machen möchte.

Kategorie: 
Tags: 
 

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum...

Wie bereits seit einiger Zeit in den Medien zu vernehmen ist, wurde Dienstag am CERN in der Schweiz das "größte Experiment der Welt" gestartet. Manche fürchten ja schon um den bevorstehenden Weltuntergang, da beim Experiment kleine schwarze Löcher entstehen könnten.

Doch für alle jene gibt es nun die ultimative Webseite, um zu erfahren, ob der Weltuntergang schon im vollen Gang ist oder nicht:

http://www.hasthelhcdestroyedtheearth.com/

Oder per RSS: http://www.hasthelhcdestroyedtheearth.com/rss.xml

Kategorie: 
 

Initramfs problems with RAID setup

[...]
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit!

Hmmm, ok, derzeit sind nicht nur die Blätter des Tannenbaums noch grün, was darauf hindeutet, daß wir noch Sommer haben, da von Winter weit und breit keine Spur ist. Mal davon abgesehen, daß es der kalendarische Winter kein Garant mehr dafür ist, daß es Schnee geben, geschweige es denn kalt sein wird.

Aber daß Anfang September nun schon wieder die erste Weihnachstdeko bzw. Lebkuchen und Spekulatius in den Läden zu kaufen gibt, finde ich abstoßend und frevelhaft! Wir wohnen hier an der Ostsee, die Sommersaison ist noch nicht völlig vorüber und es gibt schon Lebkuchen im örtlichen Supermarkt zu kaufen.
Die Wirtschaft schafft es jedes Jahr früher, einem die Weihnachtslaune madig zu machen und zu vermiesen! Wo kann man sich beschweren, damit dieser Unfug aufhört?

Kategorie: 
 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer