You are here

Störsender TV: Folge 3 - Die Herren der WeltS

Ebenfalls schon etwas länger her, ist die 3. Folge des Störsender TVs zum Thema "Die Herren der Welt". Hierbei geht es darum, daß nur eine Handvoll von Konzernen die Weltwirtschaft beherrschen.

Kategorie: 
 

Störsender TV: Folge 2 - Wasser marsch!

Etwas spät, aber trotzdem möchte ich auf Folge 2 "Wasser marsch" des Störsender TV hinweisen. Es geht um Wasserprivatisierung, bei der die EU Kommission ja zum Glück schon zurückgerundert hat: 

Kategorie: 
 

"Freiheit statt Angst" - Mobilisierungsvideo

Leena hat auf die Schnelle schonmal ein Mobilisierungsvideo zur "Freiheit statt Angst" gemacht: 

Ist zwar nur eine geupdatete Version eines älteren Videos, aber das macht den Anlaß ja nicht weniger wichtig. Kommt also alle am 7. September um 13 Uhr zum Potsdamer Platz nach Berlin! Seid friedlich! Seid kreativ! Seid laut! Spread the word!

Kategorie: 
 

Video: Anke Domscheit-Berg über Überwachung

Gestern war Barack Obama in Berlin. Außer, daß er da für reichlich Unanehmlichkeiten für die Einwohner Berlins gesorgt hat, kann ich irgendwie nicht so recht erkennen, was der Besuch für einen Sinn gehabt haben soll. Dafür gab es aber im Zuge der PRISM Enthüllung eine Gegendemonstration am Großen Stern, wo unter anderem Anke Domscheit-Berg eine Rede zum Thema Überwachung gehalten hat: 

Schaut euch die Rede an und überlegt, ob ihr "nichts zu verbergen" habt.

Kategorie: 
 

Debian-ports mirror on Buildd.Net

As a more or less unrelated side effect of the Debian m68k port resurrection I decided to give back something to debian-ports.org as we are relying on that service for our port. So I set up a debian-ports.org mirror: 

The mirror is running on a fast Gigabit connection and is reachable via IPv4 and (native) IPv6. It carries all current archs. 

Enjoy!

Kategorie: 
 

First m68k buildd relocated to FU Berlin

It's already been some days ago, but our first m68k buildd, elgar.buildd.net, has been relocated to its new hosting facility in Berlin on June 2nd. Its new home is located at the Physics Department of Freie Universität (FU) Berlin. So a big thank you to FU Berlin and John Paul Adrian Glaubitz to make this happen!

With Elgar being now hosted in Berlin the resurrection of the m68k port is steadily ongoing. More machines will be follow Elgar: while Elgar will be accompanied in Berlin by Akire (akire.buildd.net), Kullervo and Crest will hopefully be hosted at their old hosting donator NMMN in Hamburg somewhat later. The m68k port itself is doing fine and coped well with the all the new packages after the release of Wheezy:

  wanna-build statistics - Sat Jun 15 16:51:13 CEST 2013
  -----------------------------------------------------

Distribution unstable:
---------------------
Installed       :  7041 (buildd_m68k-ara5: 1016, buildd_m68k-arrakis: 157,
                         buildd_m68k-elgar: 201, buildd_m68k-kullervo: 238,
                         buildd_m68k-vivaldi: 153, tg: 53, unknown: 5223)
Needs-Build     :   780
Building        :     9 (buildd_m68k-ara5: 1, buildd_m68k-arrakis: 3,
                         buildd_m68k-elgar: 2, buildd_m68k-kullervo: 2,
                         buildd_m68k-vivaldi: 1)
Built           :     1 (buildd_m68k-elgar: 1)
Uploaded        :     0
Failed          :    73 (buildd_m68k-ara5: 51, buildd_m68k-kullervo: 10,
                         tg: 12)
Dep-Wait        :     3 (tg: 3)
Reupload-Wait   :     0
Install-Wait    :     0
Failed-Removed  :     0
Dep-Wait-Removed:     0
BD-Uninstallable:  1977
Auto-Not-For-Us :   192
Not-For-Us      :    50
total           : 10227

 68.85% (7041) up-to-date,  68.85% (7041) including uploaded
  7.63% (780) need building
  0.09% (  9) currently building
  0.01% (  1) already built, but not uploaded
  0.74% ( 76) failed/dep-wait
  0.00% (  0) old failed/dep-wait
 19.33% (1977) not installable, because of missing build-dep
  1.88% (192) need porting or cause the buildd serious grief (Auto)
  0.49% ( 50) need porting or cause the buildd serious grief

We are now constantly above 7000 packages installed, which is great considering the fact that we were at 10% keeping up by December 2012. Now we are approx 70% with just 5 buildds.

Of course we would like to get more buildds up & running, but currently there is the SCSI driver for the NCR53C9XF(espfast) chip missing for m68k. Sadly this chip is used on several accelerator cards for Amiga. With a working SCSI driver we could easily double our number of buildds. But I hope that this will just be a matter of time... :-)

Kategorie: 
 

Alexander Lehmann über die Drosselkom

Der großartige Alexander Lehmann hat ein neue Erklärbär-Video mit dem ebenfalls grossartigen @Sixtus als Sprecher über das Thema #Drosselkom und Netzneutralität gemacht: 

Angucken und verbreiten, bitte!

Kategorie: 
 

PRISM und die überraschte Öffentlichkeit

Edward Snowden hat das geheime Datenschnüffelprojekt PRISM an das Licht der Öffentlichkeit gezerrt. Und die Öffentlichkeit tut nun überrascht. Warum nur? Die Anzeichen für ein solches Schnüffelprojekt sind eigentlich seit Jahren offenbar, sie wurden meistens nur als Spinnerei von durchgeknallten Datenschützern und Bürgerrechtlern abgetan. Fefe schreibt zum Beispiel zu Recht: 

Und schließlich: Wie so nach und nach alle schönen Verschwörungstheorien, für die Leute über Jahrzehnte als paranoide Spinner verunglimpft wurden, sich als wahr herausstellen. Die Existenz der NSA war jahrelang eine Verschwörungstheorie, dann Echelon, dann dass sie auch Amis abhören. Das Nato-Stay-Behind-Netzwerk war Verschwörungstheorie. Dass die Polizei Undercover-Cops als Provokateure einsetzt, um einen Vorwand zu schaffen, Demonstranten plattzuprügeln, war lange Jahre eine Verschwörungstheorie. Dass auch der Westen unsere Post gelesen hat, nicht nur der Osten, war jahrelang Verschwörungstheorie. Dass die CDU sich über Schwarzgeld finanziert. Dass Atomkraftwerke gefährlich sind und in die Luft fliegen können. Dass in Militärlabors Krankheitserreger tiefergelegt werden, für höhere Tödlichkeit, zum Einsatz im Krieg. Dass Regierungen Gehirnwäsche-Programme haben. Bewaffnete Raumstationen. Orbitale Laserwaffen. Dass Entwicklungshilfe Industrieförderung ist. Dass vorgeblich humanitäre Kriege tatsächlich aus handfesten imperialistischen Gründen wie Ölrechte geführt werden. Hey, sogar dass der Westen in fernen Ländern an Putschen beteiligt ist, war mal nur eine Verschwörungstheorie. Oder dass Geheimdienste Drogen schmuggeln.

Ich bin nun wirklich kein Fefe-Fan, aber in diesem Fall hat er durchaus einen validen Punkt. Ihr glaubt doch wohl nicht ernsthaft, daß wir hier jahrelang gegen die Vorratsdatenspeicherung und andere Vorhaben kämpfen müssten, wenn da nicht die amerikanischen Behörden hinter stehen würden. Die Amis sind nach 9/11 total abgedreht. Aus dem Land der unbegrenzten Freiheit ist das Land der ungezügelten Überwachung geworden, getrieben vom Irrglauben, daß man jeden Terroranschlag oder gar jedes Verbrechen verhindern könne, wenn man nur alles wisse. Es gibt keine 100%ige Sicherheit, aber es gibt 0%ige Freiheit.

Warum, glaubt ihr, wollen die Amis unsere Bankdaten haben und zwingen die EU zum SWIFT-Abkommen? Warum, glaubt ihr, wollen die Amis unsere Flugdaten inklusive unserer Essenswünsche haben? Warum, glaubt ihr, soll in der EU eine flächendeckende Vorratsdatenspeicherung eingeführt werden? Warum, glaubt ihr, ist Deutschland als einziges Land Westeuropas auf der Karte der abgeschnorchelten Daten vom Guardian zu PRISM gelb?

Macht euch das nicht nachdenklich oder gar besorgt?

Wir leben schon lange nicht mehr in freien Ländern, in denen der Staat die Grundrechte nur dann einschränkt, wenn er dazu einen trifftigen Grund hat. Wir leben in Ländern, in denen der Staat alles über seine Bürger wissen will, aber selber weitestgehend im Geheimen operiert. Das sind dann keine demokratischen Staaten mehr, die ihren Bürgern Vertrauen entgegen bringen, sondern Überwachungsstaaten, die ihren Bürgern grundsätzlich mißtrauen und ihre Grundrechte wissentlich mißachten. Und das hat nichts mit Verschörungstheorien zu tun, sondern einfach damit, daß eine flächendeckende und nahezu lückenlose Überwachung heutzutage recht einfach technisch machbar ist.

Kategorie: 
 

Edward Snowden steckt hinter PRISM Leak

Der amerikanische Geheimdienst NSA überwacht die Kommunikation und speichert sie. In den USA und weltweit. Auch in Deutschland. Das Thema "PRISM" sorgt derzeit für Aufregung im Netz. Hinter diesem Leak des bisher wohl größtem Bespitzelungsprogramms der USA weltweit, das die europäische Richtline zur Vorratsdatenspeicherung wie Kinderkrams aussehen lässt, verbirgt sich wohl ein Name, wie der britische The Guardian berichtet: Edward Snowden. Auch Spiegel berichtet schon: 

"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles was ich mache und sage aufgenommen wird", fuhr Snowden fort. "Sie haben keine Ahnung, was alles möglich ist."

Snowden ist sich bewußt, daß er mit der Preisgabe seiner Identität wohl in den Knast wandern wird. Aber aus meiner Sicht hat er ethisch korrekt gehandelt und die wahren Verbrecher, die dieses Bespitzelungsprogramm zu verantworten haben, müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

Snowden weiter: 

Snowden beschrieb im "Guardian" eine noch größere Dimension der Datensammlung, als die von ihm enthüllten Dokumente andeuten: "Die NSA hat eine Infrastruktur aufgebaut, die ihr erlaubt, fast alles abzufangen." Damit werde der Großteil der menschlichen Kommunikation automatisch aufgesaugt. "Wenn ich in ihre E-Mails oder in das Telefon ihrer Frau hineinsehen wollte, müsste ich nur die abgefangenen Daten aufrufen. Ich kann ihre E-Mails, Passwörter, Gesprächsdaten, Kreditkarteninformationen bekommen."

Wir haben dieses Jahr Bundestagswahlen. Es ist blauäugig zu glauben, daß unsere Bundesregierung sich effektiv für den Schutz unserer Daten und unserer Privatsphäre einsetzen wird. Sie ist Teil des Problems und nicht die Lösung.

UPDATE: Auch der Artikel bei Gulli ist sehr lesenswert.

Kategorie: 
 

Edward Snowden whistleblowed PRISM

Sometimes there are true heros. Even today. Like Edward Snowden who made PRISM publically known.

There's an interview by The Guardian with Edward Snowden

In a note accompanying the first set of documents he provided, he wrote: "I understand that I will be made to suffer for my actions," but "I will be satisfied if the federation of secret law, unequal pardon and irresistible executive powers that rule the world that I love are revealed even for an instant." [...]

He has had "a very comfortable life" that included a salary of roughly $200,000, a girlfriend with whom he shared a home in Hawaii, a stable career, and a family he loves. "I'm willing to sacrifice all of that because I can't in good conscience allow the US government to destroy privacy, internet freedom and basic liberties for people around the world with this massive surveillance machine they're secretly building."

Neither Bradley Manning nor Edward Snowden should be sentenced, but the Government that is responsible for such surveilance programs like PRISM should.

Kategorie: 
Tags: 
 

Pages

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer