You are here

Bundestagswahl: Union verfehlt absolute Mehrheit

Das vorläufige amtliche Endergebnis liegt vor: mit 41,5% reicht es für die Union nicht für die absolute Mehrheit. Bei 630 Sitzen bekommt die Union 311 Sitze und damit weniger als die 316 Sitze, die für eine absolute Mehrheit notwendig gewesen wäre.

Das heißt aber auch, daß theoretisch eine rot-rot-grüne Koalition eine Mehrheit von 4 Sitzen hätte. Dazu müssten SPD und Grüne nur mal über ihren Schatten springen und mit der Linken koalieren. Zu befürchten ist aber, daß die SPD nicht den Versuchungen der dunklen Seite der Macht widerstehen können wird und eine große Koalition eingeht. Das aber wiederum fände ich für gefährlicher für unsere Demokratie und unsere Grundrechte als eine Minderheitsregierung der Union.

Die hätte zudem den Vorteil, daß die Opposition eigene Gesetze durch den Bundestag und auch den Bundesrat bringen könnte. Das würde die Rolle des Parlaments stärken und die Rolle der Bundesregierung wieder auf ein normales Maß zurückführen.

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer