You are here

Offener Brief: FoeBuD will neuen Namen und befragt Mitglieder

Der Verein zur Förderung des bewegten und unbewegten Datenverkehrs, kurz FoeBuD e.V., möchte nach 25 Jahren nnicht mehr erklären müssen, was FoeBuD bedeutet und was bewegter und unbewegter Datenverkehr ist. Deshalb sucht der Verein schon seit geraumer Zeit einen neuen Namen und hat deshalb nun auch seine Mitglieder um Meinung zu ein paar Vorschlägen gebeten, die dem Verein als geeignete neue Namen erscheinen. Da ich Mitglied im FoeBuD bin, sah ich mich aufgrund der Namensvorschläge dann doch genötigt, meine Meinung dazu abzugeben, was ich hier auch nochmal öffentlich und transparent als quasi Offener Brief machen möchte: 

Hallo FoeBuD!

Im letzten Schreiben an die Mitglieder werden wir ja ermuntert, euch unsere Meinung zu den folgenden Namensvorschlaegen zu schicken, was ich hiermit tun will:

* Data Movement
*Datawatch
* Die Algonauten
* Digitalcourage
* Lebenswert Digital

Ehrlich und offen gesagt finde ich alle Vorschlaege ziemlich unpassend und vor allem nichtssagend. Die Vorschlaege "Data Movement", "Datawatch", "Digitalcourage" sind irgendwie Allerweltsbezeichnungen, "Die Algonauten" hingegen wieder so abgedreht und speziell, dass die Allgemeinheit damit auch wieder genauso wenig anfangen koennen wird wie mit FoeBuD. Bei "Datawatch" kommt noch hinzu, dass mir das zu sehr von Foodwatch abgeguckt klingt. Wie ihr vielleicht wisst, sucht auch die Humanistische Union gerade nach einem neuen Namen und auch dort gibt es solche Vorschlaege wie Civil Rights Watch. Es scheint also eine regelrechte Mode zu geben, sich irgendwelche *watch Namen auszudenken, was die ganze Sache dann auch wieder beliebig, wenig aussagekraeftig und austauschbar macht.
"Lebenswert Digital" hoert sich wie der Titel einer Hochglanz-Zeitschrift fuer den digitalen Life-Style ala "Schoener Wohnen" an.

Ich kann zwar verstehen, dass es nach 25 Jahren nervt, die Abkuerzung FoeBuD immer noch erklaeren zu muessen, aber FoeBuD ist nun einmal auch eine Marke, ein Begriff und eine gewisse Groesse. Auch bei EDRi kommen Leute, die die Abkuerzung zum ersten Mal hoeren, nicht unbedingt sofort auf die Bedeutung. Genauso wie EDRi ist aber auch FoeBuD relativ praegnant und gut aussprechbar. Dass man die dann eventuell die Langform erklaeren muss, empfinde ich nicht unbedingt als Nachteil, sondern als Gelegenheit, die Ziele des Vereins dabei ebenfalls erlaeutern zu koennen.

Wenn der FoeBuD seinen Namen aendert, spart man sich vielleicht die Erklaerung der Bedeutung, aber dafuer muss man dann erklaeren, wieso man sich umbenannt hat. Und der Verein muss in vielen Bereichen wieder von vorne anfangen, sich ein Standing und entsprechendes Vertrauen aufzubauen. Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Aufwand den von euch empfundenen Nachteil des "sperrigen" Namen "FoeBuD" aufwiegen kann.

Ich persoenlich identifizier mich eher mit dem "alten" FoeBuD und kann mir derzeit nicht vorstellen, dass ich anderen Leuten Netzpolitik, Datenschutz und Bürgerrechte erklaere und denen sage, dass ich im Verein "Die Algonauten" oder "Lebenswert Digital" Mitglied bin.

Ich hoffe, wenn ihr den Namen zur Wahl stellen solltet, dass es dann auch die Beibehaltung von "FoeBuD" und/oder eine "NOTA - none of the above" Option geben wird...

Ingo

Dummerweise hatte ich dann noch eine Sache vergessen und musste noch eine Mail nachschieben: 

Ich nochmal...

Hatte eben noch was vergessen:

Wie bereits geschrieben, kann ich verstehen, dass die Erklaerung, was FoeBuD bedeutet und was mit bewegtem und unbewegtem Datenverkehr gemeint ist, nach 25 Jahren halt irgendwann nervt.

In Rostock hatte ich letztes Jahr das netzpolitische Bier Rostock (#npbhro) ins Leben gerufen. Da man auch bei der Stadt und kommunalen Einrichtungen sowie lokalen Parteivertretern es schwer hat, wenn man gleich mit einem "Bier" im Namen ins Haus faellt, haben wir uns in "Netzpolitische Buerger Rostock" umbenannt. Vorteil ist, dass wir die Webseite und andere Kontaktmoeglichkeiten sowie den Hashtag #npbhro als "Logo" weiterverwenden koennen.

So koennte aus "FoeBuD - Verein zur Foederung des bewegten und unbewegten Datenverkehrs" halt auch "FoeBuD - Verein zur Foerderung von Buergerrechten und Datenschutz" werden. Das faende ich eigentlich die beste Loesung...

Ingo

Vielleicht gibt es ja noch andere FoeBuD Mitglieder oder Sympathisanten des FoeBuDs, die auch noch schnell mit abstimmen und Mitglied werden wollen? 

Kategorie: 
Tags: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer