You are here

Proteste gegen Gema Tarifreform

Anfang des Jahres hat die Verwertungsgesellschaft Gema eine Tarifreform beschlossen, die zum 1. Januar 2013 in Kraft treten soll. Laut Meinung vieler Betroffener, vornehmlich Clubbesitzer, würde dies das Aus für viele Clubs und Diskotheken oder Veranstaltungen mit Gema-pflichtiger Musik bedeuten, da die neuen Tarife nun wohl so teuer werden würden, daß die Clubbesitzer ihre Existenz gefährdet sehen.

Gestern nun fanden vor den Geschäftsstellen bundesweite Proteste statt, um gegen diese Tarifreform zu protestieren. Die vermutlich größte Veranstaltung fand wohl in München statt, bei der auch Bruno Gert Kramm (Musikproduzent, Piratenpartei) sprach (Video bei Youtube von Johannes Ponader): 

Kramm heizt den Leuten ordentlich ein und bringt natürlich auch ein paar Argumente, aber natürlich ist der Grundtenor halt etwas reißerisch. Eine Demo halt.

Interessant ist an der ganzen Aktion halt, daß es lediglich ein verhaltenes Medienecho gab, obwohl es sich um eine recht gut besuchte und bundesweite Aktion handelte. Die Taz hat zum Beispiel einen Bericht hierzu gebracht, die Sueddeutsche hat eine Bilderstrecke und einen Bericht hierzu und auch Spiegel Online berichtet. Bei der Faz bin ich nicht fündig geworden. Schaut doch auf den ersten Blick recht gut aus, oder?

Klar, wenn man sucht. Denn die Artikel sind allesamt relativ klein angerissen und meistens ziemlich weit unten auf der Seite versteckt. Andere Themen wie der Präsidentschaftswahlkampf in den USA sind halt wichtiger und werden mit mehreren großen Artikeln abgefrühstückt.

Kategorie: 
 

Comments

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer