You are here

Bundespräsident Gauck sagt Reise ab

Seit kurzem befindet sich die urkainische Politikerin Julija Timoschenko im Hungerstreik, um gegen ihre Haftbedingungen zu demonstrieren. Der Prozeß gegen sie war zudem eine Farce und die ukrainischen Behörden haben Timoschenko wohl unter Zwang ins Krankenhaus eingeliefert. Was "unter Zwang" in einem solchen Land bedeuten mag, darf sich jeder selber ausmalen. Bundespräsident Gauck hat aus deshalb wohl seine Auslandsreise in die Ukraine abgesagt, wie Spiegel Online berichtet: 

Wenn Berichte zuträfen, dass der früheren ukrainischen Ministerpräsidentin bei der Verlegung in ein Krankenhaus physische Gewalt angetan worden sei, "dann wäre das Vorgehen der ukrainischen Strafvollzugsbehörden inakzeptabel und vollkommen unverhältnismäßig", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin.

Vielleicht ist Gauck als Bundespräsident doch auf dem richtigen Weg. Nach all den anderen glanzlosen Bundespräsidenten der letzten Jahre, wäre es bitter notwendig, wenn es wieder einen Bundespräsidenten vom Schlage eines Theodor Heuss, Gustav Heinemann oder Richard von Weizsäcker gäbe.

Eine sehenswerte (ältere) Zusammenfassung der Bundespräsidenten bis Köhler gibt es bei Youtube zu sehen: 

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer