You are here

Open Data: Island will Verfassung ändern

Im Zuge der Bankenkrise wurde auch Island heftig erschüttert. Einige Banker hatten sich damals wohl selber bedient und wurden auch noch von Kreisen aus Politik und Justiz gedeckt. Jedenfalls entwickelte sich in Island dank Wikileaks und die dort veröffentlichten Dokumente die Islandic Modern Media Initiative (IMMI), die eine Reihe von Gesetzesänderung mit breiter Unterstützung durch Parlamentarier aller Parteien zur Stärkung des investigativen (Online-)Journalismus auf den Weg brachte.

Nun berichtet Hjalmar Gislason auf blog.datamarket.com (via ), daß in Island die Verfassung geändert und einen Passus zu Open Data bekommen soll: 

7. Information Rights

Everyone is free to gather and disseminate information.

Public administration shall be transparent and maintain data and documents such as meeting minutes, and register and record all inquiries, their the origin, process and the final result. Such documents may not be deleted unless required by law.

Publicly kept information and documents shall be available without delay and public access to any documents created, gathered or funded by the public sector shall be ensured by law. A list of all cases and documents held by the public sector, their origin and content, shall be accessible to all.

The gathering, dissemination, delivery and storage of data and documents may only be limited by law for democratic reasons such as privacy, national security and the defined tasks of surveillance institutions. Access to work documents may be limited by law, but only to the extent that ensures natural working conditions for the government.

For any documents which are lawfully bound by secrecy, an explanation of the reasons for the secrecy classification and a limit to the time of that classification shall be published.

Damit würde also die gesamte öffentliche Verwaltung Islands zu weitreichender Transparenz verpflichtet werden. Bleibt nur zu hoffen, daß nicht allzu viele Dokumente als sicherheitsrelevant eingestuft werden. Ich hätte mir zwar noch einen Passus gewünscht, der die Zeitspanne der Geheimhalterei auch einen überschaubaren Zeitraum festlegt (5-10 Jahre), aber vielleicht ist das ja auch woanders bereits definiert?

Jedenfalls sind die Isländer mit der IMMI und der Verfassungsänderung zu einem Vorreiter in Sachen Open Data geworden, an dem sich Deutschland und andere Länder durchaus ein Beispiel nehmen sollten.

Kategorie: 
 

Comments

Island hat den Weg mit viel Mut geführt, ich hoffe, dass andere Länder wie Deutschland wagen diesen Schritt zu gehen.
Reinfried Müller

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer