You are here

Künstliches Riff im Rostocker Stadthafen

Jeden Tag auf Arbeit kann ich auf die neue Attraktion im Stadthafen blicken: dem neu erschaffenen Riff im Rostocker Stadthafen: 

Aber Spaß beiseite. Bei dem gesunkenen Schiff handelt es sich um die Vagel Grip, die Mitte Januar wohl aufgrund von Eisdruck auf der Warnow sank. Die lokale Presse berichtete auch schon darüber. Dummerweise ist es nicht das erste Mal, daß der Kutter gesunken ist. Bereits 1945 sank das Schiff. Bis 2009 ging dann wohl alles gut, bis es in Warnemünde am alten Strom sank. Und nun im Januar nochmal. Dem Verein "Freunde des Traditionskutters Vagel Grip e.V." scheint kein Glück beschieden zu sein und die erneuten Bergungskosten dürften die finanziellen Möglichkeiten des kleinen Vereins vermutlich weit übersteigen. Daß der Kutter nun schon seit gut 4 Wochen unter Wasser ist, dürfte ihm nicht gut bekommen und eben ein Indiz dafür sein, daß es unklar ist, wie es mit der Vagel Grip weitergehen soll. Über Spenden dürfte der Verein sich wohl trotzdem freuen, um allein die bisher angefallenen Kosten tragen zu können.

Kategorie: 
 

Comments

Spenden ?

..für eine kommerzielle GmbH , die einfach nur unfähig, arrogant und überheblich war, die notwendigen seemännischen Kontrollen durchzuführen und täglich den Eisdruck am Schiff zu beseitigen! Die Geschäftsführung der Seetouristik GmbH war sogar unfähig die konstruktionstechnisch bekannten Lecktagen (Kompositbauweise;Heckspiegel) unter Kontrolle zu halten! Dafür soll jemand Spenden ?

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer