You are here

Netzpolitische Gesprächsrunde mit Harald Terpe (B90/Grüne) in Rostock

Nach längerem Hin und Her wegen eines möglichen Termins war es nun heute um 17 Uhr soweit: ich hatte einen Termin über netzpolitische Themen mit Dr. Harald Terpe, MdB für B90/Grüne. Die erste netzpolitische Gesprächsrunde in Rostock gab es letztes Jahr im Zuge der Diskussion um das Zugangserschwerungsgesetz. Aber leider war ich damals dienstlich auf dem Atlantik unterwegs. So ist es dann auch fast gerecht, daß die heutige Gesprächsrunde eigentlich ein Gespräch unter vier Augen.

Immerhin fast eine ganze Stunde hatte Dr. Terpe sich Zeit für das Gespräch mit mir genommen. Die Themen waren vielfältig und reichten über die letztjährige Zensursula-Debatte, die Neufassung des JMStV bis hin zu allgemeinen Überlegung, wie man das Thema Netzpolitik auch für andere Bürger interessant machen kann.

Natürlich kann man in der Zeit nicht so viele Themen in allen Einzelheiten besprechen und auch keine abschließenden Ziele definieren, aber nach einer guten Stunde sind wir beide mit dem Vorsatz auseinander gegangen, in Kontakt zu bleiben und die Vernetzung zwischen Netzgemeinde und Politik zu verstärken. Insgesamt gesehen war es (zumindest für mich) ein sehr interessantes Gespräch und ich hoffe, daß noch weitere Gesprächsrunden stattfinden. Dann hoffentlich auch wirklich in einer größeren Runde mit mehreren Teilnehmern und gerne auch mit mehreren Politikern. Ich denke mal, auf Seiten der Netzaktivisten werden sich schon einige Interessenten finden lassen, die an einer solchen Gesprächsrunde teilnehmen würden.

Kategorie: 
 

Comments

Schöne Sache, vielleicht magst Du noch mal ein paar Details aus dem Gespräch bloggen? :)

Ansonsten, wenn ich mal meckern darf, finde ich den Begriff "Netzaktivisten" gruselig.

Naja, grossartige Details kann man da nicht nennen. Es war eher ein allgemeines Gespraech, in dem man viele Themen angeschnitten hat, aber nicht besonders vertieft hat. Wir haben sowohl Netzthemen wie Internetsperren letztes Jahr und den diesjaehrigen Versuch ueber die Schiene EU, gesprochen, aber auch ein bisschen ueber S21, Gesundheitsreform und die Aktion Rettet die Kopflinden.
Im Grund waren wir uns halt aber ueber viele Sachen einig. Wirklich tiefergreifende Details muesste man dann wohl in dezidierten, nachfolgenden Gespraechen zu bestimmten Themen herausarbeiten.

Was "Netzaktivisten" angeht, gebe ich dir auch Recht, aber es ist halt ein recht griffiger Begriff fuer Leute, die stark im Netz verwurzelt sind und sich fuer Buergerrechte & Co interessieren.

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer