You are here

AIDAluna - Tag 15 - Ankunft in Hamburg

Gestern waren wir dann doch noch auf der Farewell-Party und haben uns auch noch die Show angeschaut. Die Laser-Show haben wir allerdings verpaßt, da wir zu dem Zeitpunkt gerade unsere Kamera in die Kabine gebracht haben. Aber vorher haben wir noch ein paar Fotos geschossen, so daß ich nun auch was zum zeigen habe: 

Insgesamt gesehen war die Reise von der Foto- und Videofilm-Ausbeute auch recht ergiebig. Gute 32 GB an Bildern gilt es zu sortieren, zu bewerten und die schlechten davon zu löschen. Dazu kommen noch 17 GB an HD-Videomaterial, was ich in den nächsten Wochen sichten und schneiden muss.

Als wir uns in der Nacht noch mit unserer Reisebekanntschaft unterhalten haben, die auch Informatiker sind und teilweise auch mit Drupal arbeiten, kam uns auf der Elbe noch die AIDAaura entgegen.

Am nächsten Morgen haben wir dann erfahren, daß es wohl bei der Abreise der Aura zu Problemen gekommen ist. In Hamburg findet nämlich wohl ein Triathlon oder ähnliches statt und die Polizei hatte die Zufahrt zum Fährterminal abgeschottet, so daß angeblich 200 Passagiere nicht rechtzeitig auf die Aura kamen. Das gleiche Schicksal hat dann auch meinen Schwiegereltern gestellt, die uns in Hamburg abholen wollten, aber auch eine halbe Stunde versucht hatten, irgendwie in die Richtung zum Cruise-Center zu gelangen. Wir waren jedenfalls nach einer kurzen Nacht, einem zeitigen und ausgiebigen Frühstück und dem finalen Koffer- bzw. Trolleypacken um kurz nach 10 von Bord gegangen und haben dann unsere beiden anderen Koffer in der Terminalhalle gesucht und gefunden. Da wir wegen obiger Sache noch warten mussten, haben wir uns einfach dort ins Café gesetzt und noch was Kühles getrunken, da wir ja nun wieder im warmen Deutschland waren. Dort hatte ich dann auch Gelegenheit, meine Mails zu checken und einen ersten kleinen Blogeintrag als Lebenszeichen nach 14 Tagen Abstinenz zu posten.

Jedenfalls war das ein netter Urlaub. Unsere erste Kreuzfahrt überhaupt. Natürlich würden wir das eine oder andere bei der nächsten ein wenig anders machen, aber auch einiges wieder genauso machen wie bei dieser. Zum Beispiel regelmäßig Sport machen, um einen Ausgleich zu dem vielen und guten Essen zu haben. Auch haben wir die 6 Seetage als entspannend gefunden und würden nur ungerne jeden Tag in einem anderen Hafen sein, wo man sich dann quasi gezwungen sähe, dort auch irgendwas zu unternehmen. Das ganze soll ja dann ein erholsamer Urlaub sein und nicht in Hektik ausarten. :-)

Damit schließt dann auch dieser Reisebericht. Mal schauen, wann es den nächsten gibt...

Kategorie: 
 

Comments

Ein super Reisebericht!! Wir sind nun gespannt auf eure Erzählungen und Fotos sowie den Film.

Da schließe ich mich mal an, ...ein toller Reisebericht! Schön, die Reise nochmal aus einer anderen Perspektive revue passieren zu lassen. Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder! Viele liebe Grüsse von der Reisebekanntschaft :-)

Hallo Katja!
Ich hoffe, ihr seid auch gut heim gekommen und habt euch auch schon wieder vom Urlaub erholen koennen! Bei uns fing es nach dem Urlaub jedenfalls genauso, wenn nicht sogar stressiger an als vor dem Urlaub, aber das ist wohl normal. Jedenfalls koennten wir ruhig wieder 14 Tage Vollpension auf der AIDA vertragen... ;-)

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer