You are here

Nervende Vuvuzela

Ich bin ja alles andere als ein Fußball-Fan und schaue mir auch die Spiele nicht im Fernsehen an. Ebensowenig will ich hier im Blog großartig über die WM schreiben. Allerdings waren wir gestern in Rostock ein wenig shoppen und auch in einigen Läden, wo der Fernseher inklusive Ton lief, so daß ich auch mal dieses Dröhnen mitbekommen habe.

Zudem hat Spiegel Online auch gerade einen passenden Artikel zum Thema Vuvuzela: 

Dauernd dieses Dröhnen im Stadion, so laut und penetrant, als wäre die Arena voller Bienen - für Lionel Messi sind die Vuvuzela-Tröten ein Ärgernis. "Es ist unmöglich sich mitzuteilen, wenn man wie taub ist", sagte der argentinische Star nach dem 1:0-Auftaktsieg seines Teams gegen Nigeria. Kapitän Javier Mascherano drückte es so aus: "Fußball ist auch Kommunikation. Und bei diesem Krach der Vuvuzela ist es schwer, mit deinem Mitspieler zu sprechen."

Die Spieler sind nicht allein mit ihrer Kritik. Vor allem auch die Fans an den Fernsehern und Leinwänden sind genervt. Das alles überlagernde Geräusch im Stadion erschwert nicht nur den Job der Spieler , sondern macht auch den erhofften Zuschaugenuss zur akustischen Tortur. Mit 120 Dezibel lärmt die Vuvuzela stärker als eine Kettensäge. Zu viel für manches Ohr.

Nun hab ich persönlich wenig Mitleid mit den Spielern oder den Zuschauern. Aber ich kann als Gegenmaßnahme ein äußerst probates Mittel, zumindest für den TV-Zuschauer, empfehlen: 

ABSCHALTEN!

 

Kategorie: 
 

Comments

Gibt ja mittlerweile einige Petitionen gegen die Vuvuzela:
http://antivuvuzela.tk/
http://vuvuzela.org
...

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer