You are here

Internetsperren über den Umweg EU

Gestern bzw. heute musste ich mein altes Nokia 6210 nochmal herauskramen. Der Grund ist recht einfach: ich hatte mein N97 in den Nokia Shop gegeben, um es de-branden und somit Vodafone-frei machen zu lassen. Normalerweise ist das mit extra Kosten für den Aufwand verbunden, aber der Inhaber hatte mir das Angebot gemacht, dies kostenlos erledigen zu lassen, was ich dann auch gerne in Anspruch nahm.

Nachdem ich das N97 heute nachmittag wieder abgeholt habe, hat sich die neue Firmware umgehend bemerkbar gemacht. Unter anderem auch eben dadurch, daß selbstverständlich alle Daten gelöscht waren. Aber das war im Vorfeld klar und deswegen hatte ich noch ein Backup mit der Nokia Software gemacht. Aber auch die Oberfläche schaut irgendwie etwas polierter aus und reagiert flüssiger. Das Scrollen durch Listen geht nun auch einfacher und schneller und es stehen irgendwie auch mehr Apps im Ovi-Store bereit - oder aber ich hab da schon längere Zeit nicht mehr nachgeschaut.

Aber zunächst stand eh der Restore der alten Daten und die Installation der anderen Programme wie Putty, Tweet60, etc. an. ProfiMail muss ich auch noch installieren. Und ein besonderes Highlight ist natürlich das neue, kostenloses Nokia Maps inkl. Navigation, was sicherlich dazu führen wird, daß ich ab und an mal das Navigon Navi zu Hause lassen kann. Und ebenso funktioniert nun auch das Syncen zwischen N97 und OS X. Das allerdings führt mich dann wieder zu meinem Kalender-Problem, denn iSync synchronisiert natürlich nur den iCal Kalender, aber nicht den von Mozilla Lightning. Vor kurzem hatte ich mich ja notgedrungen damit abgefunden, künftig meine Termine mit Lightning auf OSX, Linux und Windows synchron zu halten. Jetzt "darf" ich mir wohl mal wieder überlegen, wie ich iCal mit Lightning ans Laufen bekomme. Und zwar so, daß ich nicht dutzende von verschiedenen Kalendern bearbeiten bzw. importieren muss. Hinweise und Tipps sind weiterhin gern gesehen! ;-)

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer