You are here

Drupal Stammtisch Februar in Rostock

Derzeit hab ich einen gewissen Bedarf an einer VPN-Lösung zwischen Linux als Server und OS X 10.6 als Client bzw. Road Warrior und suche dafür entsprechende Lösungen. Eine Möglichkeit wäre natürlich, daß ich mich mittels OpenVPN bei Bedarf auf den bestehenden OpenVPN Server auf dem Linux verbinde, aber irgendwie hätte ich auch Lust, mittels IPsec und IPv6 mich zu verbinden, zumal OS X das ja nativ beherrscht.
OS X selber bietet ziemlich Out of the Box L2TP über IPsec an, aber da ich schonmal vor ein paar Jahren mich mit L2TP beschäftigt habe, kann ich nicht unbedingt behaupten, mich da erneut mit auf Linux befassen zu wollen. Wenn es sich inzwischen 2-3 Jahren auf Linux gebessert hat, wäre das aber auch kein Problem.
Auch eine normale IPsec Verbindung ist mit OS X möglich, aber dann wohl nicht mehr über die GUI konfigurierbar, sondern per Shell. Also irgendwie Gebastel, was ich eigentlich ganz gerne vermeiden wollen würde.
Und als dritte Möglichkeit bestünde auch die Möglichkeit, daß ich mich als weiteren Client in die bestehende OpenVPN Infrastruktur reinhänge.

Gegeben ist folgendes:

  • Server mit statischer IP & Debian
  • vorhandener OpenVPN Server dort
  • installiertes StrongSwan, nicht in Benutzung
  • mobiler OS X Client
  • IPv6 inkl. Proxy für IPv4/IPv6

Gibt es also ein empfehlenswertes Setup eventuell sogar mit Howto, um möglichst schmerzfrei eine entsprechende VPN-Verbindung zwischen Linux und OS X mit IPv6 Unterstützung hinzubekommen?

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer