You are here

Doberaner Münster

Das Jahr 2009 nähert sich dem Ende und es war ein recht ereignisreiche Jahr: unter andem sorgte Ursula von der Leyen mit ihrem Stop-Schild-Wahnwitz dafür, daß sich die Netzgemeinde politisiert hat und die Piratenpartei fast 2% bei der Bundestagswahl bekamen. Das Zensurerleichterungsgesetz aka. Zugangserschwerungsgesetz ist derweilen immer noch nicht in Kraft getreten und wird es hoffentlich auch nicht mehr. Dennoch bleibt weiterhin viel zu tun.
Ansonsten war das Jahr 2009 mit einem Wechsel des Arbeitgebers verbunden und vor allem mit vielen, vielen Hochzeiten. Insgesamt 5 Hochzeiten mit 7 Feiern und 2 Taufen haben mit dazu beigetragen, daß ich nun am Ende des Jahres (bis jetzt!) über 26.000 Dateien in meinem Fotografie-Ordner für dieses Jahr habe. Nicht alle von mir und aufgrund von JPEG und RAW auch einige Motive doppelt. Dennoch war es ein ergiebiges Fotojahr und heute abend werden sicherlich wieder einige neue Fotos hinzukommen.

Good bye 2009!

So wünsche ich dann allen meinen Lesern ein schönes Ausklingen des Jahres 2009 und einen guten Start bzw. Rutsch ins Neue Jahr 2010 und daß auch weiterhin alle an Netzpolitik und Politik Interessierten auch im neuen Jahr nicht aufhören mögen, sich für Demokratie und die Wahrung von Freiheit, Bürgerrechten und Grundgesetz einzusetzen und für deren Wahrung zu streiten!

Kategorie: 
 

Comments

Schönes Foto und mit Stativ und einer längeren Blichtungszeit lässt sich in der Tat noch sehr viel im Doberaner Münster entdecken. Wir waren mal im Sommer da, da ist dann auch mehr Licht im Münster.

Täuscht das oder kippen die Linien alle etwas nach links?

Feiert schön und einen guten Rutsch!

Ja, das mit dem Sommer haben wir ja auch noch vor. Gestern musste es halt etwas schnellschnell gehen, so dass das mit den kippenden Linien gut sein kann, zumal es auch aus der Hand fotografiert ist, um nur mal ein paar Ambiente-Aufnahmen von dort zu haben.

Schönes Bild! Ein Blitz würde die Stimmung hier wohl eher zerstören, mit Stativ und UWW kann man dort aber sicher viele schöne Motive einfangen. Emily (Link) hatte damals wohl leider auch weder das eine noch das andere dabei, aber Anfang September zumindest noch etwas mehr Licht.

Ich habe das Münster fürs Frühjahr oder den Sommer selbst noch mal ins Auge gefasst. Obwohl, wenn der angekündigte Schnee tatsächlich kommt, dürfte die Parkanlage sogar jetzt im Winter lohnenswert sein.

Guten Rutsch!

Ja, ich habe gerade wieder von Bekannten gehoert, fuer die ich eine Veranstaltung fotografiert habe, wie stimmungsvoll die Bilder ohne Blitz sind.

Aber im Muenster ohne Stativ fotografieren ist schon nicht so ganz schoen. Muss ich nur noch bis Fruehling/Sommer das Baumarkt-Stativ durch ein ordentliches ala Manfrotto oder so ersetzen... ;-)

Finde ich auch. Gerade bei Veranstaltungen, auf denen man selber war und die Stimmung erlebt hat, kommen einem Bilder schnell ziemlich 'tot geblitzt' vor.

Lieber mal einen etwas höheren Iso-Wert und etwas Rauschen riskieren (wenn ich mir Dein Bild anschaue, kannst Du es Dir bei der D90 ja durchaus erlauben) und dafür die Stimmung erhalten.

Münster natürlich vorzugsweise mit Stativ - das hält ja auch brav still, im Gegensatz zu den meisten Partygästen ;)

Täuscht das auf dem Foto oder ist die Kirche wirklich so schmal?

Ich glaube, das taeuscht nur. Vermutlich, weil die Baenke in Laengsrichtung angeordnet sind und das Muenster ziemlich hoch ist.
Ich hatte jedenfalls nicht den Eindruck, dass das Kirchenschiff schmal sei.

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer