You are here

100 Mrd neue Schulden

Abmahnungen von Bloggern scheinen ja derzeit sehr modern zu sein. Viele Firmen scheinen sich im Internet zu erkundigen, wie es so um Meinungen und Kritik der Kunden an ihren Produkten steht. Leider scheinen diese Firmen aber nur nach Kritik Ausschau zu halten, die sie gerne aus dem Netz haben wollen. Gleichzeitig kennen sie aber den Streisand-Effekt nicht.

So ist nun auch Sebastian Stiffel aus Rostock in das Visier der Firma ServCity aus Lemgo gekommen, weil er über seine negativen Erfahrungen mit dieser Firma gebloggt hatte. Wie Sebastian nun in seinem Blog auf bigger.cc schreibt, hat ihn wohl jemand aus der Firma aufgefordert, den Beitrag zu entfernen und ihm eine letzte Chance/Frist gesetzt, den Beitrag zu entfernen. Eine Begründung hierfür kann man den Screenshots von Sebastian nicht entnehmen. Auch daß die Firma scheinbar erst eine Frist von 3 Tagen setzt, sich aber dann selber nicht daran hält und die Sache vermutlich dann an einen Anwalt gegeben hat, trägt nicht unbedingt dazu, die Seriösität dieser Firma zu betonen.

Ich bin jedenfalls schonmal auf den Ausgang dieser Geschichte gespannt. Aber zudem zeigt dieses Beispiel wieder einmal, zumindest in meinen Augen, was für ein Schindluder mit Abmahnungen hier in Deutschland getrieben wird und daß sich da dringend etwas grundlegend ändern muss.

Kategorie: 
 

Comments

Von Ingo Jürgensmann | Blog of Ingo Jürgensmann | Gestern wurde ja publik, daß die Bundesregierung 100 Mrd. Euro neue Schulden machen wird. Auch wenn man sich so langsam an solche Zahlen gewöhnt, ist das durchaus bemerkenswert, denn...

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer