You are here

Kippt die Weitergabe von Bankdaten?

Der Elektrischer Reporter widmet sich dieses Mal dem Thema "Digitale Entmündigung: Was Dir gehört, gehört Dir nicht". Der Aufhänger zum Thema ist die Kindle-Aktion mit George Orwells Roman "1984", das aufgrund einer Rechtsstreitigkeit von Amazon auf den Geräten der Käufer, die das elektronische Buch gekauft hatten, gelöscht wurden. Der Bericht konzentriert sich dann aber ziemlich auf das Beispiel Apple und sein iPhone, bei dem der Hersteller bestimmt, welche Software auf das Telefon geladen werden darf und welche nicht.

Diese Firmenpolitik sehen viele als Entmündigung, denn schließlich hat man das Gerät ja ordnungsgemäß gekauft. Gewissermaßen hat man aber keinen Besitz daran, da der Hersteller die entsprechende Kontrolle behält, was auf diesem Gerät laufen darf und was nicht. Ändert man etwas an diesem Gerät, kann es dazu führen, daß der Hersteller bei einem Update der Software dafür sorgt, daß man das Telefon nicht mehr nutzen kann. Man hat also Eigentum erworben, ist aber nicht Eigentümer, sondern, wie die Hersteller es lieber sehen, hat lediglich ein Nutzungsrecht erworben, daß der Hersteller jederzeit entziehen kann.

Aber schaut euch den Bericht ruhig selber an...

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer