You are here

Wenn der Akku den Geist aufgibt...

Gerade heute morgen habe ich unser Segelboot mit großartiger Hilfe von Georg in die Winterhalle geslippt und vorher noch die Krebsernte 2009 abgeerntet. Insofern war die Saison wieder ein voller Erfolg und es gab kaum noch eine Stelle am Boot, wo dieses Jahr nicht Seepocken nicht abgeerntet werden konnten. ;-)

Aber vielleicht werden wir unser Boot schon im nächsten Jahr wieder eher zum Segeln als zur Krebsernte benutzen...

Kategorie: 
 

Comments

Ist ja witzig,meine USV hat auch gestern die Grätsche gemacht. Allerdings hat sie nur durch wildes Alarmpiepen kundgetan, dass der Akku hinüber ist und hat trotzdem brav weiter Strom ausgeliefert. Ich werde wohl eine neue USV anschaffen, da die alte auch wirklich schon alt ist.

Ja, werde ich auch. Vermutlich wieder eine Back-UPS 800VA. Die Effekta kommt dann an den Amiga 3000, wo derzeit noch eine Back-UPS 350VA dran haengt. Da der Amiga aber keinen USB-Port hat, ist die Effekta mit ihrem seriellen Port besser geeignet fuer den A3000. Die 350er kommt dann nach Osnabrueck an den Rechner meiner Eltern.

Aber ohne USV mag ich nicht mehr sein... :-)

Habt ihr wirklich so viele Stromschwankungen, dass sich das lohnt?

Zum einen hatte ich schon einen Blitzschaden in Hoehe von 2400.- DM damals, zum anderen faellt in meinem "Aussenstandort" durchaus mal der Strom aus bzw. wird abgeschaltet. Wenn Vattern halt mal wieder bastelt... ;-)

Das kenne ich von meinem Ex-Arbeitgeber. Da wurde ich (und meine untergebene Technik) eines Tages auch USV-gesichert. So viele Kurzschlüsse hatte ich alle Jahre vorher und hinterher nicht wie während der Arbeiten. ;-) Und die USV stellte sich auch anfangs eher als unterbrechungsfreudige Stromversorgung heraus. ;-)

Ich hatte zum Glueck noch keine solchen Probleme. Bisher laufen/liefen alle meine USVs ohne Probleme. :-)

Dafür ist deine USV auch nicht so groß wie 2 Kleiderschränke und liefert 10kW eine Stunde lang. ;-) Oder so ähnlich.

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer