You are here

3sat: Ausblick auf ein mögliches Szenario

Die letzten Tage war es wieder ein bißchen ruhiger im Blog. Der Grund ist relativ einfach: ich hab mir einen neuen Rechner geleistet, da der alte dann doch so langsam in die Jahre kam und bei solchen Sachen wie Backup oder der Verwaltung meiner Fotogalerie seit der D90 doch etwas geruhsam bei der Sache war. Statt bisher mit einem Pentium4 mit 2.8 GHz und 3 GB RAM (mehr ging ja nicht) und 32bit Debian Sid, verfügt der neue Rechner nun mit einem Intel Core2Quad Q9550S mit 2.83 GHz und 2x 6MB L2/L3 Cache und 8 GB RAM über genügend Leistung für die nächsten paar Jahre, wie ich hoffe. Da nicht nur der Prozessor stromsparend ist, sondern auch das Netzteil mit einer entsprechenden Energieeffizienz und -ersparnis von 35% wirbt und die Grafikkarte, eine nVidia GeForce 9500 GT, lüfterlos ist und ohne zusätzlichen Stromanschluß auskommt, verbraucht der Rechner nicht mehr Strom als mein bisheriger, wenn ich mal der Auslastungsanzeige der USV Glauben schenken darf. Da zudem auch das Intel Mainboard AHCI unterstützt, ist der Datendurchsatz im RAID mit den 3x 1 TB Platten ebenfalls angestiegen.

Allerdings ging der Wechsel von 32bit auf 64bit nicht so ganz reibungslos vonstatten. Eine Neuinstallation war notwendig bzw. am sinnvollsten. Das an sich ist nicht so sehr problematisch, aber es ergeben sich dann doch ein paar Problemchen wie etwa die unterschiedlichen uid:gid. Außerdem erscheint mir der Speicherverbrauch nach dem Booten mit über 5 GB RAM für den Desktop statt bisher knapp 800 MB dann doch etwas arg viel. Da werde ich wohl nochmal nachforschen müssen. Ansonsten läuft der Rechner schön fluffig, was man allein schon beim Herumsurfen mit Firefox sehen kann.

Die Hardware habe ich im übrigen nicht bei irgendeinem Billigversender im Internet geordert, sondern bei einem kleinen lokalen Händler hier in Warnemünde, namentlich Hai-Tech in der Mühlenstraße, um auch die lokale Wirtschaft etwas anzukurbeln. Außerdem hat es diverse Vorteile: der Rechner war nicht wesentlich teuerer als ein ähnlich ausgestatteter Rechner, den ich mir im Online-Shop eines großen Versenders zusammengeklickt habe, und ich hab einen direkten Ansprechpartner vor Ort und nicht das Problem mit dem Versand. Gerade die Punkte lokaler Ansprechpartner und entsprechender Service sind mir dann auch ein paar Euros mehr wert.

Kategorie: 
 

Comments

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer