You are here

Problems with xrandr/krandr

Die Datensammel-Leidenschaft des Staates kennt ja keine Grenzen mehr und wie jeder Sammler möchte der Staat nicht nur selber die Daten haben, sondern gerät auch in eine gewisse Tauschlaune. Das heißt, daß er mitunter die Daten seiner Bürger bereitwillig an andere Datensammler herausrückt. Insbesondere z.B. die Daten des Einwohnermeldeamtes, wie wohl jeder von uns schonmal erlebt hat, der mit der GEZ oder anderen Firmen nach einem Umzug zu tun hatte.
Deswegen hat die Piratenpartei Hameln den OptOutDay ins Leben gerufen:

Auf der Seite kann man sich auch entsprechend informieren und schauen, was man dagegen unternehmen kann:

Warum ist es schädlich, wenn die Daten in Ämtern frei zur Verfügung stehen?
- Hast Du Dich noch nie gefragt, woher die GEZ oder politische Parteien Deine Adresse haben, wo Du Dich doch nie bei denen gemeldet hast? Die kommen direkt von deiner Stadt bzw. Gemeinde. Auch Kirchen und religiöse Gemeinschaften erhalten von dort Deine Daten und selbst an private Unternehmen wie Adressbuchverlage werden diese Daten von Deiner Stadt bzw. Gemeinde verkauft. Und das ist nur der erste Schritt für eine schöne Profildatei über Dich – Unternehmen machen richtig viel Geld damit, weil Sie die Daten, die sie direkt oder indirekt von Deiner Stadt / Gemeinde erhalten haben, zusätzlich aufbereiten. Einkaufsprofile, Bewegungsprofile – alles kann so einfach zusammengeführt werden. Und die Gemeindedaten können dabei sogar helfen, dass man Dich von der Wiege bis zur Bahre verfolgen kann – selbst über Umzüge hinweg.
[...]
Wie kann ich mich besser schützen?
- Der erste Schritt ist, von Deinem OptOut-Recht Gebrauch zu machen. Deine Stadt / Gemeinde bietet dazu spezielle Formulare an, mittels denen Du selbst bestimmen kannst, wer Deine Daten erhalten darf. Leider gibt es keinen vollständigen Schutz vor Datenweitergabe, denn unter bestimmten Voraussetzungen dürfen z. B. an Kirchen und religiöse Gemeinschaften die Daten immer weitergegeben werden, etwa wenn Du verheiratet bist und Dein(e) Ehepartner(in) selbst nicht auch der Datenweitergabe widersprochen hat. Gleiches gilt für Deine Kinder, so Du welche hast.
- Das Alles nützt natürlich nichts, wenn Du Deine Daten anderweitig preisgibst. Die schlimmsten Datenlöcher stellen die üblichen Gewinnspiele ebenso dar wie die beliebten Rabattkartenaktionen wie Payback, Deutschlandcard, Miles&More oder Happy Digits. Diese haben sogar noch den Nachteil, dass der Kartenbetreiber ein schönes Profil über Dein Einkaufsverhalten erhält und die so gewonnenen Daten richtig teuer verkaufen kann – Du merkst das insofern, als dass Du vermehrt auf Dich zugeschnittene Werbung erhälst. Man mag das vielleicht als Vorteil empfinden, tatsächlich wissen aber andere über Dich viel besser Bescheid als Du selbst, was doch beunruhigen sollte, oder?
Übrigens: Es gibt auch Rabattaktionen, bei denen Du keinerlei persönliche Daten preisgeben musst, weil Du Bonusaufkleber erhälst, die Du in ein unpersönliches Heft klebst und dafür dann Einkaufsgutscheine erhälst oder vergünstigt bestimmte Warensortimente einkaufen kannst. Diese Aktionen sind unkritisch, solange Du nicht Deine Daten preisgeben musst.

Datenschutz geht jeden an und sichert einen die persönliche Freiheit. Wer nichts (mehr) zu verbergen hat, hat schon seine Freiheit verloren. Macht also mit beim OptOutDay!

Kategorie: 
 

Comments

% cat /etc/X11/xorg.conf
% dpkg -s xserver-xorg|grep Version
Version: 1:7.4+4

Try newest X from Sid. I've been running xorg.conf-less for a few days and setting up dual-head is a matter of a few clicks in gnome-display-properties. Dunno how KDE would work, though.

I have the same monitor config as you, and the same card.
I use gnome. I put the xrandr config lines on /etc/gdm/Init/:0
I use this xrandr command:

xrandr --output VGA-0 --auto --right-of DVI-0

I don't need xrandr --output DVI-0 --auto and xrandr --output DVI-0 --primary because I use this in my xorg.conf:

Option "DefaultConnectorTable" "True"

With this, the dvi connector becomes primary and uses the right resolution.

I've configured a similar setup and blogged about it. Hope it helps you.

Short version: name correctly your monitors in Device section, ie use "monitor-VGA-0" and "monitor-DVI-0"

http://igor.tla.ro/blog/one-video-card-two-monitors

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer