You are here

AIDAaura Tag 3: Geiranger Fjord, Norwegen

Heute ging es, wie angekündigt, in den Geiranger Fjord. Ich bin sogar mal nen halbes Stündchen früher aufgestanden, um das Einlaufen mitzubekommen und ich muss sagen, daß das trotz oder vielleicht auch wegen des wolkenverhangenen Himmels eine gute Idee war und sich gelohnt hat. Nach einem Zwischenstopp in Hellesylt, wo einige Passagiere ausgestiegen sind, um per Radtour nach Geiranger zu fahren, sind wir dann auch irgendwann dort angekommen:


Geiranger im gleichnamigen Geiranger Fjord


die Crystal Symphony und die Nordkapp (hinten)

Wie man sieht, war die AIDAaura heute nicht alleine in Geiranger. Von der Mündung bis zum Ort sind es übrigens ca. 60 sm und die Fahrt dauert bei gemächlichem Tempo schon ein paar Stunden. Um ca. 18:30 Uhr ging es dann wieder gen Atlantik: nächster Stopp wird in zwei Tagen Thorshavn auf der Färöer Inseln sein. Das sind laut Bordzeitung 423 sm (783 km). Und alle freuen sich vermutlich schon auf die Ankunft, denn der Kapitän hat heute abend mitgeteilt, daß wir einen westlichen Kurs fahren, die typische lange Atlantik-Dünung bei bis zu 3m Wellenhöhe aber aus nördlichen Richtungen kommen soll.

Derzeit schaukelt es jedenfalls schon recht dolle... wird bestimmt eine lustige Nacht. Insbesondere für die Passagiere in den oberen Decks, die den Schaukeleffekt ja noch viel stärker haben... :-)

Achja, und heute nacht werden die Uhren umgestellt: von 3:00 auf 2:00 Uhr! ;)

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer