You are here

Radio SWR2: Diskussion über Piratenpartei

Wie Heise gestern berichtete, führt Kasachstan eine umfassende Internet-Zensur ein. Dabei geht es sogar gar nicht mal um das vorgeschobene Argument Kinderpornografie, sondern um "echte" Internet-Zensur:

Das zentralasiatische Land Kasachstan hat aus Angst vor Kritik durch Regierungsgegnern eine Internet-Zensur eingeführt. Der autoritäre Präsident Nursultan Nasarbajew unterzeichnete ein Gesetz, nach dem etwa Meinungsbeiträge in Blogs und Chats unter besondere Kontrolle gestellt werden. Das berichteten russische Medien heute. Die Führung in Astana wolle verhindern, dass sich Andersdenkende etwa wie zuletzt Anfang April in Moldawien rasch über das Internet zu Protestaktionen verabredeten, schreibt die Moskauer Zeitung Komsomolskaja Prawda. Kasachstan soll 2010 den auch von Deutschland unterstützten Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernehmen.

Da das Internet zumeist Wege und Mittel bietet, eine Sperrung zu umgehen, muss wohl damit gerechnet werden, daß dort demnächst auch das Umgehen der Sperren unter Strafe gestellt werden wird. Das wäre zumindest der nächste konsequente und logische Schritt, da sich die Bürgerrechtler bestimmt mittels Tor, ausländischen Proxies und Tunneln/VPNs einen Weg nach draußen suchen werden, um so dennoch über die Geschehenisse im Land berichten zu können.

Langsam wird es wohl generell Zeit für ein Overlay-Netz...

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer