You are here

Rücktrittsforderung an Ministerin v.d. Leyen

Wie Jörg Tauss über Twitter berichtet, ist einer seiner ehemaligen Praktikanten und "Social Activist" aus Aserbaidschan verhaftet worden. Zusammen mit Emin Milli wurde auch Adnan Hacizadeh verhaftet. Beiden wird "Hooliganism" vorgeworfen, worauf bis zu 5 Jahre Haft steht.
Die Gerichtsverhandlung findet wohl in einem nichtöffentlichen Verfahren ohne Angabe von Gründen statt. Angeblich, laut Aussage der Polizei, wollen beide keinen Anwalt sehen, was - gelinde gesagt - etwas sehr unglaubwürdig erscheint. Die Polizei dort scheint eh eine andere Sicht der Dinge zu haben:

- The officials describe the event as following: Adnan & Emin were speaking very loudly while using profanity. The two men from nearby table approached them to ask to be quieter. Emin refused to comply. The two men then proceeded to teach Emin and Adnan a lesson in civil and public behavior by beating them. (ABSOLUTELY ABSURDITY)

Selbst wenn dem so wäre, dürfte das noch längst kein Grund sein, jemanden, der laut über unangenehme Sachen spricht, für 5 Jahre inhaftieren zu wollen. Zudem müssten dann ja eigentlich eher die beiden Angreifer, die sich an der Lautstärke gestört haben, wegen Körperverletzung angeklagt werden.

Insofern mal wieder ein Beispiel darüber, wie in anderen Ländern die Uhren ticken. Bleibt zu hoffen, daß Adnan und Emin bald wieder freikommen und uns solche Szenarien erspart bleiben. Obwohl: weit davon ab scheinen wir hierzulande auch nicht mehr zu sein.

Kategorie: 
 

Comments

Ingo hat den Telepolis-Artikelmit gleicher Überschrift ja schon verbloggt, aber dieses Thema halte ich für so wichtig, dass ich es noch einmal aufnehmen möchte. Bettina Winsemann schriebt in ihren offenen Brief: Sehr geehrte Frau Bundesfamilienminis

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer