You are here

OpenLab #3: freie Geodaten mit OpenStreetMap - Heute 19 Uhr PWH

Heute fing die Woche für mich einfach "super" an! Nachdem mir gestern abend der Xen 32bit Kernel beim Backup und Vergrößern der Backuppartition per LVM abgesemmelt war, konnte der Rechner das LVM beim Booten nicht mehr finden. Nachdem ich gedanklich schon meine gesamten Daten abgeschrieben habe, hab ich mich erstmal ins Bett getrollt. Heute morgen hab ich mich dann daran gemacht, die Situation so gut wie möglich zu retten.
Zum Glück stellte sich heraus, daß bloß eine Partition vom RAID irgendwie abhanden gekommen war. Normalerweise hätte ja das RAID5 auch mit 2 Devices starten sollen, aber warum das nicht der Fall war, entzieht sich meiner Kenntnis. Nachdem das fehlende Device wieder hinzugefügt war, war auch wieder das LVM glücklich.

Mein Glück währte jedoch nur kurz, da ich daraufhin festgestellt habe, daß eine Platte im RAID1 eines Servers auf Arbeit ausgefallen war. Da ja noch eine Platte lief, war das ja nun nicht so ein großes Problem. Also hab ich mich daran gemacht, die Xen VMs zu sichern - für den Notfall, daß es mit der Ersatzplatte doch nicht so problemlos gehen wird. Man hat ja auch schon Pferde vor der Apotheke.... und sowieso....
Naja, da mach ich so mein Backup von der ersten VM, als plötzlich meine Screen-Session zum Server einfror. Ein erneutes Einloggen verweigerte sich der Server mit einem Keyexchange Error. Zum Glück liefen die VMs noch, so daß ich auf diesem Weg dann zu meinen Backups gekommen bin.

Naja, langer Rede kurzer Sinn: mit der Ersatz-Platte lief alles problemlos, das RAID1 ist am rebuilden und die Xen VMs laufen wieder. Trotzdem hätte ich gut auf diese Überraschungen verzichten können. Andererseits ist es schön, daß alles relativ einfach behoben werden konnte. :-)

Kategorie: 
 

Comments

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer