You are here

Objektiv oder Blitz?

As a Linux user this sign at a local dealer got my immediate attention:

BSD expert partner

Apparently it must be an OpenBSD partner, because it's a security systems dealer here in Warnemünde:

Security Systems dealer

Or what else could be meant? ;-)

Kategorie: 
 

Comments

Ich würde mich für den externen Blitz (mit indirektem Blitzen) entscheiden, da er flexibler einsetzbar als ein Festbrennweiten-Objektiv ist (wie oft wirst Du mit 35mm fotografieren wollen). So bekommt man mit Blitz und Zoom z.B. "hinreichend" gute Portraits von Gästen bei der Feier hin, da hat ein 35mm-Objektiv Grenzen ;)

Oder aber Du wählst "35mm" als Stilmittel und wirst nun sehr oft damit losgehen. Aber dann wirst Du für die Feier (im großen Raum) ab dem Abend sicher trotzdem einen externen Blitz benötigen...

Viel Spaß damit, Dirk

Ich würde mich für den Blitz entscheiden das Objektiv klingt zwar schön weil es viele Brennweiten abdeckt ist aber letztendlich nicht so gut da es nur bis zu einer lichtstärke von 3.5 kommt... ich würde dir eher empfehlen auf verschiedene objektive zu sparen so das du ähnliche Bereiche abdeckt das jedoch mit einer lichtstärke von mind. 2.8 oder weniger :-) je weniger desto besser quasi da du viel mehr Licht in das Objektiv einfängst.

Ich pers. würde mir was zu wie:

14-35 bei 2.8 (weitwinkel)
35-50 bei 2.8 ("normale bilder")
50-80 bei 2.8 ("ebfalls normal bis portrait")
100-130 bei 2.8 portraits

Glaub mir ein gutes Objektiv ist 1000x besser als eins was alles abdeckt aber eben nur mit einer sehr schwachen Lichtstärke arbeitet.

Ja, ich denke auch, dass der Blitz fuer den Anlass erstmal sinnvoller ist.
Aber Festbrennweite hat natuerlich auch ihren Reiz, aber vielleicht kann ich mir ja auch eins fuer den Anlass leihen. ;-)

Die Lichtstaerke ist ja auch gerade das, was mich an der Festbrennweite interessiert... ;)

dann fotografiere aber unbedingt in raw und belichte eher zu dunkel.

wenn das hochzeitskleid weiss ist verschwinden sonst alle details in einer weissen fläche.

mit den raw-fotos kannst du dann auch den blaustich des blitzes ausgleichen.

noch ein tipp: versuche mal tageslichtfolie von einem bühnentechniker zu bekommen, also filterfolie von bühnenlampen, und klebe die vor den blitz. wenn du drinnen fotografierst und dort noch andre beleuchtung ist wie halogenlampen oder glühbornen hast du sonst zu stak unterschiedliche farbwerte vom blitzlicht und dem kunstlicht. probiere das auch vorher mal aus und vor allem besichtige die locations und mache dir gedanken was für fotos du machen willst. im internet gibts ne ganze menge infos zu hochzeitsfotografie - auch z.B. happyshooting ist einen besuch wert zu dem thema

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer