You are here

OpenLab #2: Verschlüsselung

Ok, ab und zu, so etwa ein- oder zweimal im Jahr, darf man sich ja auch mal was gönnen. Bei mir stand dieses Mal der Ausbau meiner Festplatten-Kapazität sowie eine kleine USV für meinen einen Amiga 3000 an. Montag bestellt, gestern abend während des OpenLab #2 Nachricht bekommen, daß die Bestellung rausgeschickt wurde, und heute schon da. Das nenn ich mal flott, zumal die Festplatte erst nicht lieferbar war und laut Hotline erst am 26.2. wieder verfügbar sein sollte. Nun denn, nun geht's los:


Zwei Pakete zum Auspacken! Los geht's mit der USV...
Alle Teile der USV Alles ausgepackt!

Wie man sieht, ist so einiges zusammen gekommen. Das größte und umfangreichste ist die USV: eine kleine Back-UPS CS 350, für die ich allerdings noch eine Mehrfachsteckdose "pimpen" muss. Naja, vielleicht auch nicht... wenn der WET-54G mal für eine Minute aus ist, ist es auch nicht so arg schlimm, solange der Rechner weiterläuft.
In der großen Kiste war unspektakulär einfach alles zusammen mit viel Papier reingemüllt. Kein extra Foto davon. Kann aber auch gut daran liegen, daß ich einfach im Auspack-Wahn war. ;-) Dort war jedenfalls der Rest drin:

  1. 1 Promise SATA 300 TX4 Controller für meinen alten Rechner, damit dieser auch mehr als 2 SATA Platten ansteuern kann.
  2. 2 SATA Strom-Adapter
  3. 1 Seagate Barracuda ES.2 1 TB - jene mit dem Firmware-Problem von letztens, die aber nach dem Update aber problemlos auch schon mehrere Reboots überlebt hat.

So, und nun mach ich mich gleich daran, die Hardware zu verbauen, nachdem ich noch etwas abgewartet habe, bis USV, Controller und Platte die entsprechende Raumtemperatur erreicht haben. Bin gespannt, ob die Platte schon die neue Firmware hat oder noch nicht...

UPDATE:
Hier noch der Inhalt der Verpackung vom Promise Controller...
Inhalt der Promise Verpackung

Kategorie: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer