You are here

Monitortierchen-Banner bei www.mein-spion.de

Wie das Linux-Magazin in seiner Ausgabe 12/2008 berichtet hat, hat DHL offenbar Probleme mit seinen IDs zur Sendungsverfolgung. Als ich den Artikel damals gelesen habe, dachte ich noch, dass das eher ein seltsamer Zufall ist und man zwar die IDs bei der Abfrage manipulieren kann, aber die IDs erst nach einer gewissen Zeit recycled werden. Aber, nachdem ich mir bei einem grossen Versender in Hannover-Linden etwas bestellt habe, sah ich heute morgen dies (linke Seite):

links: Status heute morgen, rechts: Status gestern abend

Gestern abend bekam ich unter der Trackingnummer noch "mein" Paket angezeigt. Heute morgen jedoch stand dort ein völlig anderer Empfänger. Das Paket wurde aber bisher noch nicht hier abgeliefert.
Daß DHL oder der Versender die Trackingnummern nach so kurzer Zeit bereits wiederverwerten, ist mehr als ärgerlich. Zum einen führt es den Zweck einer Trackingnummer ad absurdum, da ich ja nicht mehr verfolgen kann, wo sich mein Paket grad befindet, wenn unter der Nummer jemand anderes geführt wird. Zum anderen ist es unschön, daß anderen Leuten einfach Daten gezeigt werden, die sie nichts angehen. Dazu hat das Linux-Magazin ja auch schon einiges geschrieben.

Interessanterweise schließt der kurze Artikel-Anriß im Netz folgendermaßen:

Dass solche "Versehen" keine Einzelfälle sind, und seine Systeme die eigentliche Ursache des Problems bilden, scheint der Logistikkonzern jedoch zu ahnen. Denn die Stellungnahme schließt mit: "Zum Schutz unserer Kunden ist zur Drucklegung [des Linux-Magazins] eine Benachrichtigung erfolgt [...]. Weiterhin wird diese Funktion zur internen Sendungsverwaltung deaktiviert sein."

Offenbar wurde diese "Lücke" jedoch eben nicht geschlossen.

Da die Post letztens auch einen Brief an mich nachweislich verschlampt hat, frage ich mich natürlich, ob man dem Unternehmen überhaupt noch etwas zur Beförderung anvertrauen darf?

UPDATE 10:31:

31.12.08 09:08 Zustellung: Sendung wurde an Frau KURZ* zugestellt

UPDATE 15:52:
Also nachdem ich bei DHL auf der Hotline angerufen habe, bin ich nun etwas schlauer. Der Versender hat die gleiche Sendungsnummer wohl wiederverwendet, allerdings als Express-Sendung, die noch einen Prefix hatte. Die eigentliche Nummer ist aber gleich. So kommt es dann wohl zur Verwirrung.
Dennoch unschön, daß DHL die Verwendung von zwei identischen Nummern in so kurzer Zeit zuläßt.

Kategorie: 
Tags: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer