You are here

Alice-DSL Kundencenter

Nachdem ich ja schon kurz nach der Bestellung bei Alice meinen Spaß hatte, nimmt das Drama nun weiter seinen Lauf:

3. Auftragsbearbeitung

Ihren Auftrag haben wir erhalten und bereits zur Bestellung an die T-Com weitergeleitet. Voraussichtlich Mitte Juni 2008 werden wir Ihren Anschluss schalten. Sobald uns eine Terminbestätigung der T-Com vorliegt, erhalten Sie noch eine schriftliche Bestätigung von uns.

Ja, wir schreiben das Jahr 2008 und man muss heutzutage fast einen ganzen Monat auf Telefon und DSL warten. Fantastisch!

Da ist die Überlegung dann nahe, von seinem 14tägigem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen und lieber bei der Konkurrenz lieber UMTS zu nehmen. Der Vorteil: überall verfügbar (Zug).

UPDATE: Dank "wundersamer" Umstände hat sich der Termin nun auf den 23.05. verschoben. :-)

Kategorie: 
 

Comments

Alice DSL verwundert mich auch täglich wieder aufs neue. Ich habe auch schon so einige wundersame Dinge erlebt. Ich habe z.B. die Auftragsbestätigung mitsamt Kundennummer und Telefonnummer etc. verlegt und bekam keinerlei Hilfestellung mehr via Hotline. Man will mir nichtmals diese Daten erneut per Post zukommen lassen, weil ich könnte ja auch jemand anderes sein. Nach etlichem Hin und Her und zig Weiterleitungen haben sie mir die Daten dann endlich zugeschickt. Aber eins muss man Alice lassen, günstiger gibts DSL nirgendwo anders.

Hallo,
erstmal Gruß aus Hamburg.
Zu meinem Entsetzen mußte ich schon öfters auch ohne DSL Ärger leider schon mehrfach feststellen das mit Hansenet (=ALICE + Aol... sind übrigens auch mit O2 im Geschäft) ständig Ärger gibt.
Das gilt für Werbeagenturen wie für "Kleinjuser". Da kommen so "lustige Ansagen" (nach 2 Tagen, gewerblich ein echter Tot wenn die Kunden plötzlich durchdrehen) wie "es tut uns leid, da hat ein Bauarbeiter am Hamburger Flughafen ein Kabel angebort" kein Witz das war die offizielle Erklärung.
Aus anderen Foren und Eigenerfahrung weiß ich, daß es seit Tagen massivste technische Probleme in diesem Betrieb giebt. Mist nur das Call Center Mitarbeiter meist sehr bemüht sind, es allerdings unverschämt viel Geld kostet bis im endefekt eine falsche Aussge erfolgt.
Mit Alice Mobile hab ich nur Ärger und wenn ich nochmal die angeblich falsche Pin eingebe was ich überhaupt nich tue geh ichzu einem übereifrigen O2 Mitarbeiter der kann als Mitunternehmen mir das dann mal schriflich geben bevor ich mich bereit erkläre nochmal 20 euro für eine neue Karte zu bezahlen.

Seit Alice-DSL zu Telefonica (o2) gewechselt ist, habe ich nur Ärger mit dem Kundenservice. Werde jetzt wechseln, denn ich bin noch eine der glücklichen die keine Vertragslaufzeit haben.

Also ich hab echt nur schlechte Erfahrung mit dem Kundencenter von denen.
Entweder hat keiner einen Plan und kann nicht mal einen einfachen Dreisatz, oder man wird weiterverbunden (15 min) und der neue Mitarbeiter fühlt sich angergriffen, dass man was von ihm will und legt einfach auf.
Ich wünsche mir, dass solche Unternehmen nicht lange auf dem Markt sind und werde auch kündigen.
Der Grund für den Anruf war, dass die doch tatsächlich alle 7 Tage ein Mahnschreiben rauslassen und nicht versuchen das Geld erneut abzubuchen, sondern "mir die Gelegenheit geben" es selber zu überweisen.
Nie wieder Alice sage ich da!

termin bekommen, techniker solte forbeikommen..ist aber nicht pasier..nur sms bekommen soll mich telefonisch melden ob die mich nicht selbst anruffen können

Seit September wird bei mir eine flat rate mit 9,90 € monatlich zusätzlich
abgebucht - ich habe aber weder eine solche gebucht noch bestellt.Jetzt
bekam ich einen Anruf eines Alice( was auch immer) Service doch bitte zu
überlegen,ob nicht für zusätzliche 3,90 € einen Festplatten??..Speicher???
...Platz ??? buchen möchte.Ich habe darauf verwiesen ein schriftliches Angebot auf meine msn mail zu bekommen,weil ich darin dem Vertrag widersprechen kann.Diese mail habe ich bis jetzt nicht erhalten.Sollte ich
nochmals ungefragt eine zusätzliche Abbuchung festelle,werde ich gerichtliche Massnahmen gegen diese Abzocke einleiten lassen.
Von ursprünglich 29,90 € bin ich mittlerweile bei knapp 60 € gelandet...
und anscheinend ist das nicht das Ende der Fahnenstange...hoffe nur,dass
ich nicht unbewusst einen Ferrari bestelle...

also ich bin ziemlich verärgert über Alice..erst kriegen die es nicht gebacken den Anschluss freizuschalten,dann schicken die mir ein kaputtes Modem was mir bis heute nicht umgetauscht wurde..eines können die gut und zwar Geld vom Konto abbuchen..ich werde zusehen das ich da wieder rauskomme..

Hallo zusammen,
also auch ich muß sagen, daß ich von Alice nicht gerade angenehmes berichten kann. Alleine 2 Monate hat mein Anschluß in meiner Wohnung gedaudert und ich hatte offensichtlich Glück - er funktioniert bis heute noch. Dennoch sind mit wahnsinnig hohe Telefonkosten durch die Alice-Hotline entstanden, die ich selbst zu tragen habe.
Allerding hat meine Freundin ein größeres Problem. Sie hat im September einen Anschluß beantragt, der nach 2 Woche hätte freigeschaltet sein sollte. Stattdessen wurden 2 termin ausgemacht, wo ein Telekom Mitarbeiter kommen sollte und niemand ist erschienen - beide Male nicht.
Inzwischen hat meine Freundin den Anschluß gekündigt und wird jetzt telefonisch und per Emai terrorisiert, Ihre Rechnung endlich zu zahlen - obwohl von Alice keinerlei Leistungen bis heute geliefert wurden.
Stattdessen musste sie berufliche Konsequenzen und utopische Handyrechnungen durch die ständigen Anrufe bei der Alice Hotlin in Kauf nehmen, wo man ohnehin nur wartet, bis einem unfähige Mitarbeiter erzählen, daß sie einem nicht weiterhelfen können. Zudem habe ich bis heute noch keine Vermittlungsprämie von dem Verein gesehen, was immer versprochen wird, wenn man einen Neukunden empfiehlt.

Ob man das noch Dienstleistung nennen kann?

Hat den jemand ähnliche Erfarungen gemacht und kann uns dabei helfen, wie wir es lösen können aus dem Vertrag herauszukommen?

Nachhaltig kann ich jedem nur von Alice abraten. KUNDENFEINDLICHER geht es wirklich nicht mehr.

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer