You are here

Traditionsberufe - Heute: Der Sysadmin

Der CCC ist ja durchaus für einige Überraschungen gut. Das hat er damals schon mit der Paypack-Karte für alle gezeigt und nun, wie Heise.de berichtet, auch mit den biometrischen Daten, die neuerdings in Reisepässen gespeichert sind, indem sie in ihrer Mitgliederzeitschreift Datenschleuder den Fingerabdruck derjenigen Person veröffentlichen haben, der wir diesen Irrsinn zu verdanken haben: Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble.

Doch beim Abdruck des Fingerabdrucks ist es nicht geblieben:

Die Hacker haben es nicht beim Abdruck von Schäubles Fingerabdruck belassen – dem Heft liegt auch eine fertige Fingerabdruck-Attrappe bei. Die dünne Folie kann auf die Fingerkuppe geklebt werden, um zum Beispiel Fingerabdruckscanner zu täuschen. "Wir empfehlen, die Abdrücke bei erkennungsdienstlichen Behandlungen, bei der Einreise in die USA, bei der Zwischenlandung in Heathrow, aber auch im örtlichen Supermarkt und – prophylaktisch – beim Berühren möglichst vieler Glasflächen zu benutzen" sagt Engeling.

Es steht zu befürchten, daß unser Bundesinnenminister natürlich seine Lektion nicht lernen, sondern diese kreative Aktion mißverstehen und kriminalisieren wird.
Für alle anderen, die nicht blind durch die Welt gehen, ist es hingegen ein schönes Beispiel, wie einfach ein Mißbrauch solcher biometrischer Daten ist. Die einzige richtige Folgerung wäre, diesen Biometrie-Unsinn zu stoppen. Unverzüglich!

Kategorie: 
Tags: 
 

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer