You are here

Urlaub AIDAbella Kanaren - Tag 2: Teneriffa, Loro Parque

Nachdem der gestrige Tag ja sehr lang und wegen der Anreise recht anstrengend war, haben wir uns zwar recht früh in die Kojen gehauen, aber dennoch war das Aufstehen an diesem Tag sehr früh und somit auch anstrengend. Mit Ausschlafen war jedenfalls nichts, da wir für diesen Tag schon den ersten Ausflug gebucht hatten: in den Loro Parque auf Teneriffa.

Das Wetter war jedenfalls, trotz der über 30 Klimazonen, wie uns unsere Reiseleiterin mehrmals erzählte, ideal. Nicht zu warm, nicht zu kalt, bei ungefähren 20-25°C. Der Loro Parque selber befindet sich ein gutes Stück vom Hafen entfernt, in Puerto de la Cruz. Die Insel war, verglichen mit Gran Canaria ziemlich grün und auch der Loro Parque selber strotzte nur so vor Pflanzen. Nach den Koi-Karpfen am Eingang ging es dann gleich mit der Gruppe zu den Pinguinen weiter. Das war insofern sehenswert, weil die Gehege für meine Begriffe recht groß und interessant angelegt waren. So befanden sich die Kaiserpinguine in ihrem natürlich Umfeld: bei Schnee und Eis in einer entsprechend klimatisierten Kammer. Folglich standen die Pinguine auch recht still und posierten für ein Foto. Aber auch zum Schwimmen war recht viel Platz.

Als nächstes ging es dann zur Seelöwen-Show. Das war auch recht interessant und kurzweilig, auch wenn die Kunststückchen mich nun nicht gerade vom Hocker gehauen haben. Aber die Show war nett gemacht.

Danach folgte dann die Delphin-Show, die schon interessanter und spektakulärer war. Das kann man nicht so gut beschreiben, sondern muss es gesehen haben. Fotos und Videos haben wir ausreichend gemacht.

Nach einem kurzen Abstecher zu den Orchideen ging es dann auch schon wieder zur Loro-Show, bei der einige Kunststückchen mit den Papageien gezeigt wurden. Auch nichts umwerfendes, aber auch wieder nett und liebevoll gemacht.

Das Highlight des Tages war dann wohl die Orca-Show mit 6 oder 7 Orkas. Einige Besucher hatten sich mutigerweise in die gutmarkierte Splashzone gesetzt, aber so naß wie das Video im Vorfeld suggeriert hatte, wurden diese dann doch nicht, was aber auch daran lag, daß die Orkas an bestimmten Positionen herumspritzten und die Besucher da ein wenig seitlich von saßen. Als kleines Highlight war sogar der aus den TV-Sendungen bekannte Leiter des Loro Parques in der Show vermutlich mit seiner Familie anwesend.

Danach gab es dann etwas Freizeit im Park, die wir für einen kleinen Imbiß und einen kleinen Rundgang auf eigene Faust genutzt haben. Insgesamt ein schöner Auftakt des Urlaubs jedenfalls.

   
   
   

 

Kategorie: 
 

Comments

Hallo,

der Ort heisst Puerto de la Cruz und ist auch ein Hafen!
Viel Spaß auf Teneriffa!

Danke fuer den Hinweis. Hab es korrigiert... :-)

Der Loro park ist ein knallhartes, kommerzielles Unternehmen in dem Meeressäuger wie Orcas und Delphine in Qualhaft gehalten und kommerziell ausgebeutetwerden (trotz aller wissensdchaftlichen Erkenntnisse).
Die Tiere sind krank (erst letzten Monat starben im Loro Park etliche Delphine)und neurotisch (es gab mehrere ernsthafte Zwischenfälle und einen Todesfall eines sogenannten "Waltrainers" vir einiger Zeit).
Das sollte man nicht durch seinen Besuch unterstützen!

Pages

Add new comment

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer