You are here

February 2009

Einen Monat lang...

Nachdem es in den letzten paar Tagen hier im Blog eher ruhig war, melde ich mich nun aus Osnabrück heimgekehrt zurück, wo wir einiges regeln mussten. Außerdem ist mittlerweile auch das Wii Fit Balance Board angekommen.

Darüberhinaus hab ich dem Homeserver in Osnabrück ein Software-RAID verpaßt, was demnächst auch noch durch eine weitere Festplatte von einem RAID1 zu einem RAID5 upgegraded werden wird, also ähnlich wie hier lokal auf meinem Serverchen. Da werde ich wohl morgen oder übermorgen die große Aktion starten. Über den gewählten Weg und die Vorgehensweise werde ich dann hier natürlich berichten!

Und dann steht auch noch das Projekt "Amiga-Laptop" an, wo ich mich immer noch ein wenig vor drücke, weil die Uptime mit fast 460 Tagen schon für so einen alten Rechner ziemlich beachtlich ist. Aber es hilft nichts: irgendwann muss ich den Rechner halt mal entstauben....

Kategorie: 
 

Piepser...

Einen Monat lang gab es nun hier jeden Tag einen Artikel zu lesen. Heute der letzte für diesen Monat. Deswegen würde ich gerne von euch wissen, wie ihr den letzten Monat fandet. Waren das zuviele Artikel, bei denen ihr das Gefühl hattet, daß sie uninteressant waren. Möchtet ihr weiterhin so wie letzten Monat jeden Tag etwas lesen, auch wenn es mal nur Kleinigkeiten sind, oder sind euch größere Artikel ab und an lieber?

Kurzum: schreibt einfach mal in die Kommentare, wie ihr es so fandet und was ihr für Themem vielleicht häufiger lesen möchtet!

Kategorie: 
 

Daten, Daten, Daten...

Da liegt man schon teilweise im Bett und kann plötzlich nicht schlafen, weil im Nebenraum irgendwas piept... kennt vermutlich jeder, oder? Nachdem in Gedanken die entsprechenden Ursachen als Möglichkeit durchgegangen sind, rafft man sich dann doch auf und guckt nach.

Das Piepsen kommt alle paar Sekunden aus dem Computerzimmer: piep...piep.... *pause* piep... piep...
Erst dachte ich ja an die USV, daß die auf Batterie läuft und deshalb piept, aber nein, das ist es nicht. In diesem Fall teilt mir mein uraltes 7x SCSI-RAID mit, daß ich doch bitteschön eine der Platten wechseln sollte:

[1105] CHL:2 ID:1 SCSI Target ALERT: Timedout Waiting for I/O to Complete
[110F] CHL:2 SCSI Drive Channel ALERT: SCSI Bus Reset Issued
[1105] CHL:2 ID:1 SCSI Target ALERT: Timedout Waiting for I/O to Complete
[110F] CHL:2 SCSI Drive Channel ALERT: SCSI Bus Reset Issued
[1103] CHL:2 ID:1 SCSI Target ALERT: Unexpected Disconnect Encountered
[110F] CHL:2 SCSI Drive Channel ALERT: SCSI Bus Reset Issued
[2101] LG:0 Logical Drive ALERT: CHL:2 ID:1 SCSI Drive Failure
[2183] LG:0 Logical Drive NOTICE: Starting Rebuild

Naja, gut, ist im Moment nun nicht weiter tragisch: die Hotspare Platte ist eingesprungen und das RAID ist am Rebuilden, aber trotzdem schalte ich nun erstmal für die Nacht den Pieper per serieller Konsole auf dem RAID aus, damit alle hier im Haus ruhig schlafen können.
Außerdem war/bin ich eh gerade dabei, die Daten auf eine andere Platte zu kopieren. Insofern also alles relativ relaxt...

Und ist es typisch Geek, daß erst darüber den Blogeintrag verfaßt, bevor man dann wirklich den Beeper leise stellt? ;-)

Kategorie: 
 

Unboxing Zeremonie mit Geschenken

Wenn man viel Speicherplatz auf den Festplatten hat, ist das ja was schönes. Nur ist das Problem dann häufig, wie man die Daten verwaltet bzw. backupped. Nach der Ankunft der 3. Festplatte gestern, stellt sich nun für mich die Frage, wie ich am dümmsten das Raid1 auf ein Raid5 bekomme. Ich hab da schon so ein paar Ideen. Mehr dazu in den nächsten Tagen.
Darüberhinaus ist natürlich das Backup-Problem existent. In diesem Fall muss man ja ein Backup außerhalb der eigentlichen Platten haben. Und einen solchen Platz zu finden, wird umso schwieriger, je größer die benutzte Plattenkapazität ist. Das ist zum einen sowohl ein Platz- als auch ein Zeitproblem, da man ja nicht Ewigkeiten auf das Backup oder das Restore warten möchte oder gar kann.
In meinem Fall mußte ich das im wesentlichen bis heute 16 Uhr geschafft haben, was leider nicht ganz aufging. Aber auch dazu später mehr... ;-)

Kategorie: 
 

OpenLab #2: Verschlüsselung

Ok, ab und zu, so etwa ein- oder zweimal im Jahr, darf man sich ja auch mal was gönnen. Bei mir stand dieses Mal der Ausbau meiner Festplatten-Kapazität sowie eine kleine USV für meinen einen Amiga 3000 an. Montag bestellt, gestern abend während des OpenLab #2 Nachricht bekommen, daß die Bestellung rausgeschickt wurde, und heute schon da. Das nenn ich mal flott, zumal die Festplatte erst nicht lieferbar war und laut Hotline erst am 26.2. wieder verfügbar sein sollte. Nun denn, nun geht's los:


Zwei Pakete zum Auspacken! Los geht's mit der USV...
Alle Teile der USV Alles ausgepackt!

Wie man sieht, ist so einiges zusammen gekommen. Das größte und umfangreichste ist die USV: eine kleine Back-UPS CS 350, für die ich allerdings noch eine Mehrfachsteckdose "pimpen" muss. Naja, vielleicht auch nicht... wenn der WET-54G mal für eine Minute aus ist, ist es auch nicht so arg schlimm, solange der Rechner weiterläuft.
In der großen Kiste war unspektakulär einfach alles zusammen mit viel Papier reingemüllt. Kein extra Foto davon. Kann aber auch gut daran liegen, daß ich einfach im Auspack-Wahn war. ;-) Dort war jedenfalls der Rest drin:

  1. 1 Promise SATA 300 TX4 Controller für meinen alten Rechner, damit dieser auch mehr als 2 SATA Platten ansteuern kann.
  2. 2 SATA Strom-Adapter
  3. 1 Seagate Barracuda ES.2 1 TB - jene mit dem Firmware-Problem von letztens, die aber nach dem Update aber problemlos auch schon mehrere Reboots überlebt hat.

So, und nun mach ich mich gleich daran, die Hardware zu verbauen, nachdem ich noch etwas abgewartet habe, bis USV, Controller und Platte die entsprechende Raumtemperatur erreicht haben. Bin gespannt, ob die Platte schon die neue Firmware hat oder noch nicht...

UPDATE:
Hier noch der Inhalt der Verpackung vom Promise Controller...
Inhalt der Promise Verpackung

Kategorie: 
 

Performance Tweaking with Drupal

Heute fand in Rostock das OpenLab #2 zum Thema Verschlüsselung statt. Die Veranstaltung war wieder sehr gut besucht und es wurde über die verschiedenen Themen rund um die Verschlüsselung referiert. Hauptsächlich ging es dabei um S/MIME und auch CAcert/Thawte.


Viele Fragen wurden von den Vortragenden beantwortet, insbesondere in Bezug auf die Sicherheit, Web of Trust und die Implementierung in Mailprogrammen. Am Schluß war die Signierstunde dann natürlich obligatorisch.

Mehr Bilder gibt es wieder in der Gallery.

Kategorie: 
 

Weihnachtsgeschenke auspacken!

Isotopp just pointed me to the blog of Ronald Bradford, a MySQL consultant, writing about a Drupal installation and some performance observations.

He observes a large table "watchdog":

Presently, volume and content is of a low volume, but expecting to ramp up. I do however find 90% of disk volume in one table called ‘watchdog’;

Well, yes, the watchdog table logs system messages. No big surprise so far, I guess. So, turning off database logging (Administer -> Site building -> Modules -> turn off Database logging module) or reduce the maximum number of entries in the database log at Administer -> Site Configuration -> Logging and alerts -> Database Logging will reduce the size of the watchdog table.

Robert continues with some "page not found" errors. Of course these have to be fixed somewhere, either by editing the content or fixing theme related bugs. Not really a Drupal issue, I guess.

Then he mentions repeated SQL queries:

Looking at just 1 random second of SQL logging shows 1200+ SELECT statements.
355 are SELECT changed FROM node
[...]
There is plenty of information regarding monitoring the Slow Queries in MySQL, but I have also promoted that’s it not the slow queries that ultimately slow a system down, but the 1000’s of repeating fast queries.

MySQL of course has the Query Cache to assist, but this is a course grade solution, and a high volume read/write environment this is meaningless.

There is a clear need for either a application level caching, or a database redesign to pull rather then poll this information, however without more in depth review of Drupal I can not make any judgment calls.

Drupal offers some kind of application level caching at Administer -> Site configuration -> Performance, so turning it on might already help, although I'm not sure whether that minimizes the SQL queries or to what degree.

Anyway, there are some more Drupal performance tips here:

  1. http://drupal.org/node/97347
  2. http://wimleers.com/article/improving-drupals-page-loading-performance
  3. http://2bits.com/articles/drupal-performance-tuning-and-optimization-for...

Hope this helps... :-)

Kategorie: 
 

Werbebanner

Es macht auch im Februar noch Spaß, Weihnachtsgeschenke auszupacken und in Betrieb zu nehmen! Ok, das Geschenkpapier hab ich zwar in der Tat schon Weihnachten entfernt, aber vorhin hab ich meinen zweiten Linksys WET-54G aus seiner originalen eingeschweißten Hülle befreit.

Und wozu das ganze?
Ganz einfach: der eine m68k Autobuilder (namentlich: Spice, ein Amiga 3000) hier soll flexibler werden und gewissermaßen zum Laptop mutieren, damit ich ihn in einen Nebenraum verfrachten kann - und auch dort wieder weg. Im Nebenraum gibt es kein Ethernet und verständlicherweise hat der A3000 kein WLAN. Hierfür ist dann der WET-54G gedacht. Und da der Rechner auch über keinen internen Akku verfügt, hab ich heute zusätzlich noch eine kleine USV bestellt.

Wenn also Gäste in unserem Gästezimmer (eben jener Nebenraum) übernachten wollen/sollen/müssen, kann ich den Rechner wieder zurück in das Arbeitszimmer schuften und dort wieder an das Stromnetz anschließen. Fehlt mir nun nur noch eine Mehrfachsteckdose mit entsprechendem Stecker für die USV, aber das kann man sich ja basteln...

Kategorie: 
 

Und schon wieder weg!

Wenn ich mir so anschaue, was die zahlreichen Werbebanner auf den Webseiten immer so an CPU-Zeit ziehen, wünsche ich mir irgendwie ein Plugin, was die verbrauchte CPU-Zeit der Werbung dem Werbetreibenden in Rechnung stellt.

Kategorie: 
 

Und schon wieder!

Nachdem es gestern abend wieder geschneit hatte, war der Schnee heute morgen schon wieder weg. Man merkt eben doch schon, daß es langsam wieder wärmer wird. Zudem ist es ja schon spürbar heller morgens und bleibt abends auch länger. Ende Februar ist es nun ja auch dann gut gewesen mit dem Winter... :-)

Kategorie: 
 

Pages

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer